VIII
341—426

2 .
Periode


275
34' -
1864 / 65
G . Karsten 3 .
( Phil .
386 .
1908 / 09
P . Harzer
( Phil . )
342 -
1865 / 66
W . F . G . Behn
( Med .
387 -
1909 / 10
E . Schaeder
( Theol . )
343 -
1866 / 67
Fr . Harms
( Phil .
388 .
1910 / 11
G . Martius
( Phil . )
344 -
1867 / 68
Fr . Harms 2 .
( Phil .
389 -
1911 / 12
B . J . Fischer
. ( Med . )
345 -
1868 / 69
K . G . M . Lüdemann 3 .
( Theol .
39° -
1912 / 13
S . Sudhaus
( Phil . )
346 .
1869 / 70
A . ( v . ) Bechmann
( Jur .




347 -
1870 / 71
A . ( v . ) Bechmann 2 .
( Jur .

•9i3 / >4
G . Kleinfeller
( Jur . )
348 .
1870 / 71
K . Weinhold1 )
( Phil .
39' -
349 -
1871 / 72
K . Weinhold 2 .
( Phil .
392 -
1914 / 15
G . Ficker
( Theol . )
35° -
1872 / 73
K . v . Kupffer
( Med .
393 -
1915 / 16
C . Dieterici
( Phil . )
394 -
1916 / 17
G . Martius 2 .
( Phil . )
35' -
1873 / 74
K . V . Kupffer 2 .
( Med .
395 -
1917 / 18
B . Harms
( Jur . )
352 .
1874 / 75
G . K . Neuner
( Jur .
396 .
1918 / 19
E . Sieg
( Phil . )
353 -
1875 / 76
G . K . Neuner 2 .
( Jur .
397 -
1919 / 20
E . Sellin
( Theol . )
354 -
1876 / 77
B . Weiss
( Theol .
398 -
1920 / 21
A . Johnsen3 )
( Phil . )
355 -
1877 / 78
V . Hensen
( Med .
399 -
1921 / 22
K . Kißkalt
( Med . )
356 .
1878 / 79
C . Schirren
( Phil .
400 .
1922 / 23
G . Jacob
( Phil . )
357 -
1879 / 80
K . Möbius
( Phil .




358 -
1880 / 81
K . Wieding
( Jur .

1923 / 24
W . Wedemeyer
( Jur . )
359 -
1881 / 82
W . E . Möller
( Theol .
401 .
360 .
1882 / 83
A . Heller
( Med .
402 .
1924 / 25
W . Wedemeyer 2 .
( Jur . )

403 .
1925 / 26
O . Diels
( Phil . )
361 .
1883 / 84
F . A . Brockhaus
( Jur .
404 .
1926 / 27
L . Jores
( Med . )
362 .
1884 / 85
A . Ladenburg
( Phil .
405 .
1927 / 28
A . Haseloff
( Phil . )
363 -
1885 / 86
A . Klostermann
( Theol .
406 .
1928 / 29
W . Jellinek
( Jur . )
364 .
1886 / 87
R . Förster
( Phil .
407 .
1929 / 3°
W . Kossei
( Phil . )
365 -
1887 / 88
V . Hensen 2 .
( Med .
408 .
1930 / 31
R . Höber
( Med .
366 .
1888 / 89
F . A . Brockhaus 2 . 2 )
( Jur .
409 .
193' / 32
A . Skalweit
( Jur . )
367 -
1889 / 90
F . Nitzsch
( Theol .
410 .
1932 / 33
A . Skalweit 2 .
( Jur . )
368 .
1890 / 91
G . Karsten 4 .
( Phil .



369 -
1891 / 92
J . Reinke
( Phil .


O . Scheel4 )
( Phil . )
37° -
1892 / 93
A . Hänel
( Jur .
411 .
1933

412 .
1933 / 35
L . Wolf
( Phil . )
37' -
1893 / 94
L . A . Pochhammer
( Phil .
4'3 -
■935 / 37
G . Dahm
( Jur . )
372 -
1894 / 95
E . Schürer
( Theol .
414 .
'937 / 41
P . Ritterbusch
( Jur . )
373 -
1895 / 96
W . Seelig
( Phil .
4'5 -
1941 / 42
H . Lohr5 )
( Med . )
374 -
1896 / 97
S . A . Schloßmann
( Jur .
416 .
'942 / 45
A . Predöhl
( Jur . )
375 -
1897 / 98
O . Krümmel
( Phil .
417 .
1945 / 46
H . G . Creutzfeldt6 )
( Med . )
376 .
1898 / 99
A . Klostermann 2 .
( Theol .
418 .
1947 / 48
H . v . Mangoldt
( Jur . )
377 -
1899 / 1900 K . Brandt
( Phil .
4'9 -
1948 / 49
H . Rendtorff
( Theol . )
378 -
1900 / 01
H . Quincke
( Med .
420 .
1949 / 50
H . Rendtorff 2 . -
( Theol . )
379 -
1901 / 02
M . Pappenheim
( Jur .




38° .
1902 / 03
H . Gering
( Phil .

1950 / 51
H . Diller
( Phil . )
421 .
381 .
1903 / 04
O . Baumgarten
( Theol .
422 .
'95' / 52
W . Bargmann
( Med . )
382 .
1904 / 05
F . Kauffmann
( Phil .
423 -
1952 / 53
K . H . Weise
( Phil . )
383 -
1905 / 06
A . Heller 2 .
( Med .
424 .
1953 / 54
H . Schröder
( Jur . )
384 -
1906 / 07
H . Oldenberg
( Phil .
425 -
'954 / 55
E . Hofmann
( Phil . )
385 -
1907 / 08
Th . Niemeyer
( Jur .
426 .
1955 / 56
G . Blohm
( Landw . )
1 ) Weinhold wurde als Vertreter des nach Erlangen berufenen Juristen Bechmann neu gewählt und erscheint hier zweimal . Dadurch verändert sich die Zählung gegenüber Weyl , Ein Vierteljahrtausend 251 f .
• ) Für Brockhaus , der zum 3 . April 1888 nach Marburg berufen wurde und ab 10 . März die Geschäfte nicht mehr führte , trat der Prorektor Hensen ein .
» ) Johnsen wurde zum 1 . Okt . 1920 nach Berlin berufen , während des WS 1920 / 21 führte der Prorektor Sellin die Geschäfte .
4 ) Scheel amtierte vom 5 . März bis zum 27 . April . An diesem Tage erfolgte auf Grund des politischen Umschwungs eine Neuwahl . Nach Verzicht Scheels wurde Wolf auf zwei Jahre gewählt . Während das nationalsozialistischen Regimes kann nur bedingt von einer Wahl gesprochen werden .
° ) Lohr starb am 4 . Okt . 1941 .
6 ) Creutzfeldt wurde im Frühjahr 1946 von der Britischen Militärregierung seines Amtes enthoben . Die Geschäfte führte der gewählte Prorektor E . Burck ( Phil . ) , bis auch er im Sommer 1946 suspendiert wurde . Bis zum Amtsantritt von Mangoldts ( 5 . März 1947 ) amtierte ein Geschäftsführender Senatsausschuß unter Vorsitz von F . Blume ( Phil . ) .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.