Full text: Actenstücke und Rechtliche Gutachten in Sachen der Städelschen Intestat-Erben gegen die Administration des Städelschen Kunst-Instituts zu Frankfurt am Main. Testamentsanfechtung betreffend

55 
ändern würde , was auch immer aus den verlangten Urkunden hervorgehen möchte , oder daß unö die Erhibition von allen Seilen als zweck - und nutzlos erscheine . 
Ad . Iii . Die Kosten betreffend . 
Durch das rechtskräftige Erkenntniß des Ober - Appellations - Gerichtes der vier freyen Städte vom 17 . Jan . 1825 . ist die Entscheidung über die Hälfte der Ko - stcn der vorigen Instanz dem gegenwärtigen Erkenntniß vorbehalten , als welche Hälfte nach billigem richterlichem Ermessen für denjenigen Theil der Kosten erklärt wurde , der durch das die materialia causae betreffende gravamcn veranlaßt war . 
Mit dieser Hälfte der Kosten , die bis zum Tübinger Erkenntnisse aufgelaufen waren , müssen offenbar die seit dem Lübecker Erkenntnisse aufgelaufenen gewöhn - lichm Proceßkosten dasselbe Schicksal haben , indem beyde durch die zweyte Haupt - beschwerde , worüber erst unser gegenwärtiges Urtheil entschieden hat , veranlaßt stnd . Da nun diese Hauptbeschwerde der Appellanten ganz ungegründet befunden , und die seatentia a qua pure bestätigt worden ist , so folgt nach bekannten Grund - fätzen , daß ihnen auch die dadurch verursachten Kosten allein zur Last gelegt wer - den mußten , um so mehr , da sich die Kläger und Appellanten durch däS gründlich motivirte Erkenntniß deS Stadtgerichtes vom 24 . Febr . 1823 . von der Unhaltbar - kcit ihrer Sache hätten überzeugen können . 
Nicht minder mußten denselben die dießmaligen Verschickungskosten , weil ste um die Versendung der Acten gebeten hatten , nach ebenfalls bekannten Grundsätzen allein zu tragen auferlegt werden . 
AuS diesen Gründen ist , wie geschehen , überall erkannt worden . 
A . V . R . W . 
Urkundlich wir dieses mit unserem Fakultätssiegel bedrucken lassen . 
So geschehen Bonn , den 7 . Oee . 1325 . 
( LS . ) 
Ordinarius , Doctores et Professores der Juristen - Facultat auf der Königlich Preußischen Rhein - Universität .
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.