Full text: Actenstücke und Rechtliche Gutachten in Sachen der Städelschen Intestat-Erben gegen die Administration des Städelschen Kunst-Instituts zu Frankfurt am Main. Testamentsanfechtung betreffend

10 
II . 
Auszug Protocolls des großen Raths . 
Frankfurt den 10 . Dec . 1816 . 
uf Bericht Löbl . Stadt - Gerichts , das von dem verstorbenen hiesigen Burger und Handelsmann Joh . Friederich Städel zum Besten hiesiger Stadt und Bürgerschaft gestiftete Kunst - Institut betreffend : 
Es wird diese von dem verstorbenen Handelsmann Joh . Friederich Städel zum Besten der hiesigen Stadt und Bürgerschaft mit einer , dessen Andenken auf eine ruhmvolle Art verewigenden Liberalität errichtete Stiftung hiermit förmlich angenommen , und hat Löbl . Stadtgericht den Stiftungsbrief dereinstens , wenn die Immission erfolgt feyn wird , nach genommener beglaubter Abschrift in das Stadt - Archiv abzugeben , woselbst es von den hiermit dazu beauftragten Archivarien in sorgfältige Verwahrung zu nehmen ist , sodann ist dem Herrn Stadtschultheißen , dem Herrn Syndicus primarius und dem Herrn Senior des Löbl . ständigen Bürger - Ausschusses davon abschriftl . Mittheilung zu geben , sowohl wegen der von denselben zu übernehmender Bemühung der Rech - nungs - Revision , als auch damit von Letzterem die Ernennung der aus der Mitte des belobten Bürgerausschusses zu wählenden des Rechnungs - wesens verständigen Mitglieder , dereinstens . veranlaßt werde ; wo im übrigen die bereits von ihrer Ernennung benachrichtigte Administratoren von selbst den Bedacht darauf nehmen werden , diesen Stiftungsbrief durch den Druck zur allgemeinen Kenntniß zu bringen . 
Zur Beglaubigung der Canzley - Ralh 
Dr . Miltenberg .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.