Full text: Actenstücke und Rechtliche Gutachten in Sachen der Städelschen Intestat-Erben gegen die Administration des Städelschen Kunst-Instituts zu Frankfurt am Main. Testamentsanfechtung betreffend

4 
9 ) eines Prouicmoria des Dr . Jassoy haben wir uns bewogen gefunden , Nachfolgendes als unsere rechtliche Meinung auszusprechen . 
4 
I . 
Historische Darstellung . 
§ . l . 
Schon am Ende des verflossenen Jahrhunderts hatte der Bürger und Han - delsmann Johann Friedr . Städel zu Frankfurt am Main den Entschluß ge - faßt , in seiner Vaterstadt ein Kunstinstitut zu begründen , und für dasselbe sein Vermögen ganz oder doch größtentheils zu verwenden . Mit Rücksicht darauf soll er bereits 1793 ein Testament errichtet haben . Wahrend der Herrschaft des Groß - Herzogs von Frankfurt wendete sich indessen Städel an denselben , und bat um Genehmigung eines zu stiftenden Städtischen Kunstinstitutes , die ihm auch unterm Llten Nov . 1811 erlheilt wurde , worauf er 1812 neuerdings tcstirte . 
Nach erfolgter Aufhebung der großherzoglichen Negierung und Wiederherstel - lung der Verfassung der Stadt Frankfurt , errichtete jedoch Städel am 15ten Merz 1815 ein neues Testament , sein letztes , und dasjenige , welches die Veranlassung des gegenwärtigen Streites geworden ist , und , so weit es diesen berührt , so lautet : " Nachdem ich , der hiesige Bürger und Handelsmann Johann Friedrich «Städel , seit langem den Entschluß'gefaßt habe , meine beträchtliche Samm - " lung von Gemälven , Kupferstichen und Kunstsachen , nebst meinem " gesammten dereinst zurücklassenden Vermögen , in so weit letzteres nicht «durch besondere Legate eine Verminderung erleidet , der Stiftung eines «besonderen , für sich bestehenden und meinen Namen führenden Kunstin - " stitutes zum Besten hiesiger Stadt und Bürgerschaft zu widmen , auch zu " dem Ende bereits früherhin , und namentlich unterm Otiten Jänner 1793 " und I8ten Januar 1812 testamentarische Verordnungen von mir errichtet " worden sind , inzwischen aber meine geliebte Vaterstadt in ihre Selbstver« »wallung , und nach 'Abschaffung der französischen Einrichtungen und Ge -
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.