Full text: Actenstücke und Rechtliche Gutachten in Sachen der Städelschen Intestat-Erben gegen die Administration des Städelschen Kunst-Instituts zu Frankfurt am Main. Testamentsanfechtung betreffend

47 
sondern eS genügt baß nur die Absicht , wem der Testator den Nachlaß zuwenden will , deutlich eonstirl ; denn Justmian verordnet in : 
L . 15 . C . de testam . ( 6 . 23 . ) 
Quoniam indignum est ob inanern Observationen ! irritaa fieri tabulas et judicia mortuorum ; placuit ademptis bis , quo - rum imaginarius usus est , institutionis lieredis veiborum non esse necessariam observantiam , utrum imperativis et directis verbis Hat , aut inflexis : . . . . sed quibuslibet confecta sententiis vel in quolibet loquendi genere formata insiitutio valcat : si modo per eam liquebit volun - tatis intentio : nec nessaria sunt momenta verborum , quae forte seminccis et balbu iens lingua profudit . 
Damit sind die , bei letzten Willen geltenden Auslegungs - Regeln in Verbin - dung zu setzen . 
L . 24 . D . de reb . dub . ( 34 . 5 . ) 
Cum in testamento ambiguc aut etiam perperam scriptum est , benigne interpretari , et secundum id , quod credibile est cogitatum , credendum est . 
L . 12 . D . de R . I . 
In testamentis plenius voluntates testantium interpretantur . 
In Beziehung auf den vorliegenden Fall kann nicht der im 1 . . 62 . § . 1 . D . de hered . iust . ( 28 . 5 . ) ausgesprochene Grundsatz : Quotiens non apparet , quis heres institutus sit , in - siiiuiio non valet : entgegengesetzt werden , denn es wird sogleich hinzugefügt : nisi ex aliis aperlissiinis probationibus fuerit revelalum , pro qua persona testator senserit ; und im Städelschcn Testamente ist auf das bestimmteste ausgedrückt , daß die ganze Disposition zum Vortheil der Stadt und ihrer Bürgerschaft seyn soll . 
Eben so wenig sieht entgegen die 
L . 9 . pr . D . eod . — 
Quotiens volcns alium lieredcm scribcre alium scripserit , in corpore hominis errans ( veluti trater meus , patronus meus ) : placet neque cum Ucrcdcni esse , qui scriptus est , quoniam voluntate defieitur ; / neqtfe eum , quem voluit , quia scriptus non est . Auch in einigen folgenden § . § . dieses Fragments sind Fälle erwähnt , wo der Testator erwiesenermaßen die Absicht hatte , envas anderes zu bestimmen , als was im Testament niedergeschrieben ist , z . B .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.