Full text: Actenstücke und Rechtliche Gutachten in Sachen der Städelschen Intestat-Erben gegen die Administration des Städelschen Kunst-Instituts zu Frankfurt am Main. Testamentsanfechtung betreffend

4 
genießen sollen ? wie viel ? und auf wie lange ? — die Prüfung deren Moralität und die Ahndung eineS unsittlichen Betragens ; ihre alsbaldige Abschaffung , wenn sie sich , ihre Eltern oder Vormünder , durch ein ungebührliches Betragen der empfangenen Unterstützung unwürdig machen ; alles dieses , so wie die ganze un - umschränkte Verwaltung des - Jnstituts und was in irgend einer Hinsicht damit in Verbindung stehet , bleibt ohne irgend eine obrigkeitliche Rücksprache oder Geneh - migunz einholen zu dürfen , dem ftcyen Ermessen der von mir gleich weiter unten angeordneten Stiftungs - Administratoren lediglich überlassen . 
Ich ernenne nemlich 
5 . 4 . 
zu Vorstehern und Administratoren dieses meines von mir gestifteten und zum Universal - Erben instituirten Städelifchen KunstinstittttS , wie auch zu Vollziehern meiner lezten Willensverordnungen nach alphabetischer Namens - Ordnung nachfol - gende meine Freunde , welche mir die Annahme gütigst zugesagt haben — als nemlich 
Herrn Doetor Juris Johann Georg Grambs , 
Herrn geheimen Finanz - Rath Johann Gerhard Hofmann , 
Herrn Handelsmann Philipp NieolauS Schmidt , 
Herrn Handelsmann Johann Carl Städel , * ) und Herrn Ooctor Juris Carl Friedrich Stark . 
Da ich zu ihnen das volle Zutrauen hege , daß sie dieses mein gestiftetes Kunst - institut wohl verwalten werden , so verordne ich zwar , daß sie sogleich nach mei - nem Ableben und ihre Nachfolger in der Zukunft bey dem hiesigen Schöffen - und Apprllations - Gerichte , wenn gleich dessen Namen und Einrichtung sich in der Folge ändern würde — auf diese meine StistungSurkunde in Eidespflichtcn zu neh - men sind — eS ist aber dabey mein Wille , daß diese Männer für ihre freywillig übernommene Verwaltung auf keincrley Art verantwortlich gemacht werden sollen . 
* ) Da der Herr Job . Carl Städel noch bey Lebzeiten des Stifters verstorben , so wurde von demselben Herr Carl Ferdinand Kellner an dessen Stelle als Administrator . ernannt . 
3
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.