Full text: Kritik Des Völkerrechts Nach Dem Jetzigen Standpunkte Der Wissenschaft

278 
ini Zustande des Friedens in drei Abschnitten " ) ab ; Buch II . und zwar recht Ubersichtlich : dasVölkerrecht im Zustande des Unfriedens . " * ) 
Es ist nun Uberhaupt die Unterscheidung des und des Kriegsrechts in dieser Allgemeinheit und Gleichheit aufzugeben . Der Krieg soll nicht , wie es nach dieser matik den Anschein hat , als der organische , gleich tigte Zustand neben dem Frieden , sondern bloss als ein pro - c e s s u a 1 i s c h es R e oh t s m i 11 e 1 für das internationale Leben erscheinen , und gleich wie man im Privalrechtsleben nicht zwischen Friedens - und Processrecht unterscheidet , sondern richtig das materielle Recht als das eigentliche organische Recht im Gegensatze zu einem bloss formellen im Processe betrachtet , so soll auch der Krieg nur als ein Theil des mellen Völkerrechts angesehen werden . — Buch III . werden endlich noch die »Formen des völkerrechtlichen Verkehrs oder die Staatspraxis in auswärtigen Angelegenheiten« gehandelt . Soweit dieser Abschnitt das internationale Beam - tenrecht umfasst , wurden wir ihn als materielles Recht haltend vor dem Kriegsrechte abgehandelt haben ; die wenigen durch den Krieg gesetzten Modificationen desselben wären im Kriegsrechte füglich nachzutragen . Dagegen gehört doch wohl die diplomatische Unterhandlungskunst , welche 
♦ ) Nämlich I . »Von don Subjecten des Volkerrechts und ihren Grundverhältnissen« und zwar 1 ) »der Mensch und sein Hecht« ( etwa das abstráete Menschen - und Weltbürgerrecht ) , 2 ) die Staaten , 3 ) dio Sòuvcraine , ihre persönlichen und Familienverhältnisse , k ) die nationalen Verhältnisse der Staatsangehörigen ; sodann lt . Recht der Sachen , Iii . Hecht der Verbindlichkeiten . — Als ob diese Verhältnisse nicht eben so sehr sich aus dem Gesichtspunkte des ges betrachten Hessen ! Es ist vielmehr dio Lehre von den Subjecten , Objecten und sogenannten Verbindlichkeiten aller Unterscheidung des Völkerrechts in Friedons - und Kriegsrecht vorauszuschicken . 
* ♦ ) Nämlich I . von den völkerrechtlichen Streitigkeiten überhaupt ; II . der Krieg und sein Recht ; III . die Neutralität ; IV . Beendigung des Krieges ; Usurpation und Postliminium . — Freilich steht die Neutralität wohl richtiger am Schlüsse des Ganzen . Auch wäre wohl »Usurpation und Postliminium« als ein besonderer Abschnitt : »Folgen des Krieges« zu betrachten .
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.