Full text: Kritik Des Völkerrechts Nach Dem Jetzigen Standpunkte Der Wissenschaft

27G 
Zusammenhanges der völkerrechtlichen Materien noch sehr mangelhaft , obwohl er seine Vorgänger bei Weitem Übertrifft . Es ist ein Fortschritt , dass er dem Völkerrechte einen ganz besonderen und unabhängigen Theil gegenüber den übrigen Zweigen des ( natürlichen ) Rechtes widmet . Ferner werden die einzelnen Materien ziemlich vollständig abgehandelt , lich wie es uns scheint , ohne einen leitenden höheren sichtspunkt , der durch das innerste Wesen des nalen Rechts bestimmt würde . * ) Endlich ist die von ihm erst versuchte Unterordnung des Krieges und des rechts , welches er mit Recht als eine Art Processrecht des internationalen Lebens aufgefasst wissen will , wahrhaft zuerkennen ; sie wurde übrigens leider von den den Völkerrechtslehrern bis auf unsere Tage fast durchaus ignorirt . 
Wenn Wolff sein Völkerrecht nicht ganz vom eigentlichen Staatsrechte zu scheiden vermochte , so ist dies noch mehr bei Vattel * * ) der Fall , der übrigens im Allgemeinen sich völlig an das Wolffsche Schema anschliesst , doch in den Details selbstständig genug und ziemlich logisch abtheilt . Der Stoff ist bei Vattel wenigstens sehr übersichtlich schematisirt , wenn auch nicht principiell systematisirt . * * * ) 
de juribus majestatis ( 4 68t , auch 1698 ) und seihst noch Döhler , von den Hegalien ( 1775 u . öfter ) . 
♦ ) Im Jus gentium ( welches , wio Wolff in der praefalio sagt , inan auch als den 9 . Theil des Jus naturae betrachten könne ) wird das kerrecht nach folgendem Schema abgehandelt , das auch in den Institu - tiones jur . nat . et gent . ( Pars Ii7 ) sich wiederfindet , nur dass hier die prolegomena als cap . I de jure gentium in genere erscheinen : mena ; sodann cap . 1 . — de officiis gentium erga se ipsas et inde nascenti - bus juribus ; 11 . de officiis gentium erga se invicem et inde nascentibu s bus ; Hl . de dominio gentis ; IV . de foederibus et sponsionibus ; V . de modo componendi controversias gentium ; VI . de jure belli gentium ; VII . de jure gentium «n bello ; Vili , de pace et pactione pads ; IX . de jure legationum . 
* • ) Ompteda gibt auch vonVattel ein genaues Schema und vergleicht es mit dem Wolffschen , was auch Whcaton thut . 
* * ♦ ) Die zahlreichen Rechtsphilosophen der WolfTschen Schule schliessen sich fast durchweg an Wolffs Schema des Völkerrechts an .
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.