— ll . Redeübungen und Versetzungen .
( Freitags , den 26 . September , Nachmittags um 3 Uhr . )
Nach der Versetzung der Schüler der ersten Klasse wird der abgehende Primaner G . Prieß eine kurze lateinische Abhandlung über das selbstgewählte und bearbeitete Thema vortragen : De artis musicae praestantia , und zugleich im Namen der Abgehenden von der Schule Abschied nehmen . Darauf werden den Abgehenden die Entlastungszeugnisse eingehändigt .
Zwischen den Versetzungen der Schüler aus den folgenden Klassen recitiren : der Seeundaner G . Fr . v . Moltke , die von ihm selbst verfaßte Abhandlung : über
den Nationalhaß ; der Tertianer L . Behn : La jeune captive . Andre Chenier ; der Quartaner Molter : Die letzten Schicksale des ThemistokleS , aus Com . Nepos ; der Quintaner L . Roquette : Gebet eines Kindes ; der Sextaner P . Hardt : Das Rothkehlchen , von Krummacher .
Die hochgeehrten Väter und Mütter unsrer Schüler und alle Freunde des Schul - wesens werden von sammtlichen Lehrern um Ihre Anwesenheit , bei diesen öffentlichen Schul - Handlungen ganz ergebenft ersucht .
Lübeck , den 16 . September 1834 .
Fr . Jacob .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.