De Epistel Dünte
Pauli An Liton .
Dcic^rste^pierel .
Aulus cyn fcnccbt i & a
des / ouerst cyrt Apostel Jhefli Christi tho predigende den losender vthcr - » weiden Gadee / vnde de erkenteniste Ver warheyt / de thor godtsalicheye voree vp den l>5pcrt des ewygen le - » uendes / welker thogefecht Hesse de vnlogenhassrlgc Godt / vor den tyden der werlt / Hesse o^ U'rstapenb . ? rtthosynertydt / fyn wort / dorch de predig gen / demythogetruwctys / na dein beuele Gadee vnses Heylandes .
Tieo myrtem sone van art / na dem gemenen louen .
Gnade / bannherticheyr / frede / van Gade dem vader vnde den» Heren Jhesn Christo vnsem heylande .
Derhaluen lcth ic ? dy tho Crete / dae dv scholdest vuU len anrichten / dar idr gelaten hebbe / vnde befetten de stede hyr vnde dar mit Oldesten / alse ick dy geordent Hebbe / Go eyn ys vnuorttechlltL / eyner fronwen matt / de länige ttnder hessr / nicht berüchtiget niitswelgerye esste vnhorfam . 'Wettte cyn Vischop schal vnnorklechlick syn / alse eyn httßholdcr Gadcs nicht grothvan fiel1 snloest holden / nicht törnich / nicht wynsüchtich / nicht betsch / incht schentlyteo gewynstes gyrich / sünder herbergich / güdich / tüchtich / rcchtuerdich / hyllich / kÄsch / Vnde holde vaste vp deM gewissen worde der lere / vpdat he mech^ tich sythovormanmdedorch deheylsamett lere / vnde tho straffende de weddersprcters . ZVcnte

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.