Ne Ander ^piffel
der vntydigc , » / straft'e / bedrouwe / vorinane / mit allerlei lanckmödicheyt vnde lerc / ^ei»ee dar wert cyn tyde syn , wenn st de heilsamen lere »ncht werde»» dulden / sunder na erei» egen lüstcn werden sc sick suluest lerers vpladen / nacl ) dein en de oren iöcken / vnde werden de oren van der warheyt wenden / vnde fick tho den fabeln keren . Onerst fydu nöci ? eem allenrhaluen / duldedy / do dae wercf cy - > «es Evangelischen predigers / richte dyn ampt redeliken vth .
Vl ? cntcick werde rede geoftert / vn de tydt myner vor<^ sti ? edynge ys vorhanden . hebbe eynen gvden tamp gekcmpet / tcf hebbe dm lop vnllendet / ick hebbe louen ge^ holden . Nu vordan ys my tho gude bcwaret de kröne der gerechticheyt / de n ; y de / ? erc an yenne n dage / de rechts uerdige richte ? geu . n wert / LNy Zuerst metallene / füi ; ^ dcro^allen / defyne erfchyninge leffhebben . 2öevlynge dy dar du balde eho mv kämest .
) VenteDemashefte my vsrlaten vndedeste werle leff gekregen / rnde yo na Thessalonich geeagen / Crestens na G'alacien / Titus na Dal nacien / ^ucas ya allene mtc my / tn»ircott ? iyiii thody vnde bringe en nne dy / wente he ys , ny nütte thom denste / Tychicon hebbeicf na ( Ephc sou gestnt De inanteln / dc ick eho Troade leth by Carpo / bring medewenn du kumst / vnde debokc / suuderlykcn oue» st dac permynte . A lex ander de koppcrjincde hefte my vcl b6jls bewystt / de < - >ere betale eine na svnen wercfen / vor welkeren» hott du dy ock / N ) ente he hefte vnscn wvV deu fcer wedderstan .
In »nyner ersten vorantwerdinge stundt nemant by my sünd . r st vc»rlce . m n»y alle / Idt jy en nicht thogere - kent ( Ouerst de < - »erc stuildt by my vnde sterckcde my / vp dac de predige dorch my deste wyder Vthquemc / vnde al^ le Heyden h^rdcn / vndeickbyn erlöste van der tele» des
louweti /

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.