) 23f ( 
Mit meinem unehelichen Sohns habe ich den Versuch eines Schauspiels machen len , das zwischen der Komödie und der gödie stehe . 
Der Hausvarer , den ich damals versprach und den bestandige Zerstreuungen zurückge - halten haben , stehet zwischen der ernsthaften Gattung des unehelichen Sohnes und der Komödie . 
Und wenn ich einmal Zeit und Muth be - komme , ss hoffe ich ein drittes Schauspiel zu verfertigen , das zwischen der ernsthafte» Gattung und der Tragödie zu stehen kom - wen soll . 
Nun mag man diesen Werken einiges Ver - dienst zugestehen , oder man mag ihnen nes zugestehen : so werden sie doch immer so viel beweisen , daß es mit dem Abstände , den ich zwischen den beiden angenommenen tungen bemerkt habe , seine Richtigkeit hat . 
Das
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.