«
Beurtheilung der Deckerschen Methodik .
<^>bgleich es nicht zu leugnen ist , daß die genannte Methodik manchen Nutzen stiften kann , so muß ich doch gleich im Voraus bemerken , daß ich in derselben nichts gefunden habe , worüber ich nicht irgendwo etwas Besseres , oder wenigstens doch so Gutes ge - lesen oder gehört hätte . Darum wird diese theilung sich auch nur hauptsächlich auf die vorzüg - lichsten UnVollkommenheiten , Mangel und Fehlet jener Schrift beziehen .
Was zuerst die „ Vorerinnerung " betrifft , so wird in derselben bemerkt , daß in der Methodik nichts von der Folge der Lectionen in der Schule , und der Schultabelle gesagt ist , „ weil diese entweder an sich gleichgültig ist , oder durch die Zeit - und Orts - Verhältnisse jeder einzelnen Schule ihre nähere Bestimmung erhalten muß . " Auch von der Klassefikation der Schüler überhaupt — was aber nicht in - der Vorerinnerung angeführt wird — ist nichts gesagt . Dies sind schon bedeu - tende Mängel in dieser Methodik ; denn diese Punk - te sind äußerst wichtig , aber auch sehr schwierig . Wichtig sind sie , weil man einem festen Plane in der Schule , wie überhaupt an jedem Orte , wo

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.