Full text: Denkschrift von dem Jubelfeste welches am ersten Pfingsttage 1826 in Dännemark Schleswig Holstein und Lauenburg wegen der daselbst vor tausend Jahren geschehenen Einführung des Christenthums gefeyert worden ist

IV 
von mir angezeichnet worden ; meine Schuld kann es nicht heißen , wenn die Erwartung des Lesers nicht befriediget wird in diesem Betracht . Und daß ich nicht die innere Feyer , zu verstehen die Aufnahme der Anordnung , die Theilnahme an den Gottesdiensten , wie stark , wie schwach die Gemüther seyen bewegt gewesen und erfüllet worden , daß ich davon nichts geschrieben habe , darf ich sagen , warum nicht ? Ich habe die eigene Unsicherheit mei - nes Urtheils darüber gescheuet und habe lie - ber wollen ganz schweigen , als vielleicht denen , welche das Fest begehret , und denen , welche es gefeyert oder nicht gefeyert haben , Un - recht thun . 
Das Andre , was man vornamlich tadeln möchte , wird wol dieses seyn : Es fehlt ja die eigentliche Iubelpredigt ! Aber hatte ich denn diese Predigt machen , nur machen und eine nicht gehaltene Predigt drucken lassen sollen ? denn nach der Einrichtung meines Amts habe ich an dem Tage nicht zu predigen . Oder hatte ich alsdann doch lieber eine fremde Pre - digt aufnehmen sollen ? Allein dieses hat auch wiederum und von zweyen Seiten viel denkliches . Ferner : Werden aber solche Pre - digten , die eigentlichen Jubelpredigten , nicht ganz ausbleiben , als für sich bestehende
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.