38
Christus geboren . Sagt auch unser Gesang sogleich im Anfang : Des wahren Gottes Sohn und Ruhm Stürzt aller Götzen Säulen um , Die Bilder falscher Götter . Daß dieses geschehen sey in dieser Gegend , vor tausend Iahren , das ist des zu begehenden Jubel - festes Gegenstand , und daß durch diese Feyer mögen erzeugt werden fromme Danksagungen , heilige Vorsatze , christliche Gesinnungen , das ist die Absicht , in welcher diese Feyer ist angeordnet worden .
Dieweil aber ein jedes Fest ein ? Bereitung ersor - dert , in der Sprache des Heiligthums , seine Advent - zeit haben muß , ( wie dem Weihnachtsfest jene vier Sonntage und dem Osterfeste die Fastenwochen vorher gehen , und in den letzten Sonntagen vor Pfingsten schon die Rede ist von dem heiligen Geiste , welcher kommen wird ) , wie sollten wir auch nicht in Ansehung des zu feyernden Jubiläums eine Bereitung darauf , eine Vorfeyer desselben für erforderlich achten ! Ver - standen selbst die Heiden in diesem Punct das mensch - liche Gemüth , was es verlange , davon Zeugnisse noch bis auf uns herabgekommen sind , ein Lied z . B . vor der Feyer des Venusfestes zu singen - Weiter , unse - rem Fest , das wir feyern sollen nach acht Tagen , liegt eine Erscheinung zum Grunde , die um tausend Jahre lang uns aus den Augen gerückt ist , so lange beynah ist das Heidenthum aus diesen Gegenden entfernt ; da - her es einer besondern Vorführung wol bedarf , wenn

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.