31
V .
Anschar's Rede vor dem schwedischen König Olav . Im Auszug , als Probe . Nedst des Königs Antwort .
( Ucbcrsetzt aus ÖrnhjalmS Historia Sueonum Goth . ccclciiastic . p . 5o sqq . )
Nack ) dem Anschar mancherlei in seiner Seele wegt hatte , so beschloß er , in seiner gemietheten Woh - nung den Konig zn bewirthen . Als er denselben durch Speis' und Trank und kleine Geschenke , durch herzliche Tranlichkeil und Ehrerbietung , wie er sie nur halte beweisen können , aufgeheitert fand : da hielt er folgenden seinem übernommenen Geschäft angemessenen Vortrag .
Dankbar , o erhabener König , erkenne ich Na - mens der Fürsten , die mich gesandt haben , und in eigenem Namen , Deine ruhmwürdige Güte und Freundlichkeit , daß Du von einer so hohen Stusse herab dieses Privathaus init den Strahlen deiner jestät zu erleuchten gewürdiget hast , und hast Dir dasjenige Wohlgefallen lassen , was mit so geringer Bereitung deinem Leibe , dem etwas zu Gute zu lhun , hat können geboten werden . £ ) daß ich im Stande wäre , zugleich der Seele , der aus dem Himmel stain -

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.