Full text: Denkschrift von dem Jubelfeste welches am ersten Pfingsttage 1826 in Dännemark Schleswig Holstein und Lauenburg wegen der daselbst vor tausend Jahren geschehenen Einführung des Christenthums gefeyert worden ist

20 
Wie wird Irr . 2 , 28 gelesen , dcr letzte Satz in dem Verse ? " So manche Stadt , so manchen Gott hast du , Inda . " Nennt einige Gotzennamen au6 dem Alten Testament . Aus dem Neuen Testament . Du , daS zweite Gebot . Du , wie der Gesang anfängt , welcher gewöhnlich dcr Glaube heißt . " Wir glauben all an Einen Gott . " Giebt die Melodie auch zu er - kennen , ob man sprechen solle : an Einen Gott , oder : an einen Gott ? 
Svantevit , besonders im Osten , mit vier Köpfen , im Westen Wodan , Odin , nüt Helm , Harnisch , Schild und Schwcrdt , und außer römischen Götzen , besonders am Marschrande , die Fosta , in der rechten Hand Pfeile , in der linken Kornähren , HesuS , den ich nenne , weil noch ein Gehölz bei Windbergen den Na - men Hese führt , und ein römischer Dichter ihn den wilden und scheußlichen HesuS nennt . Prove in Ol - denburg , Podaga in Plön . Mehrere Götzenbilder mit 
( Druide ? ) Zaucntut , die Namen der Wochentage , ( in Valentiners Schrift angeführt , wo Vieles ) in Gebräuchen , z . B . bei Beerdigungen , Horaz an Archytas ° . injecto ter pulvere curras , das Vakenbrcw ncn am Maiabend , das Julen : c . , — auch das nische Geisterreich , Nif ; Puck z . B . , von welchem Arnkiel , S . 49 ff , und vermehrt in Sammlung von Abhandlungen : e . , aus den Schl . Holst . Anzeigen , be - sorgt von Prof . Falk , B . 1 . H . 1 , in welcher Sammlung sich viel die Religion und Kirche Vctref - fendes findet . Zn einem jetzt wohl verschollenen Liede : Morgen kommt die Fei , übermorgen Siebenstern , u . a . m .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.