Full text: Denkschrift von dem Jubelfeste welches am ersten Pfingsttage 1826 in Dännemark Schleswig Holstein und Lauenburg wegen der daselbst vor tausend Jahren geschehenen Einführung des Christenthums gefeyert worden ist

19 
cäre gewesen sind ; — ein Schullehrer in unsrer Land - gemeinde kann erzählen , wie er als Knabe zuweilen unter einen solchen auf der Feldmark des Kirchspiels Brügge gekrochen sey ; — viel später hat sich noch einer zwischen Bordcöholm und Neumünsier gefunden . Nur zu erwähnen die unzahligen Grabstätten auf den Feldern , von denen noch vielerwarts mögen Spuren seyn " ) , z . B . einige Steine liegen noch diesen Tag von einem vor sechs , sieben Jahren auf der Koppel des HufnerS Stoltenberg in Moorsee aufgenommenen Heidenbegrabnisse . UebrigenS wurden in verschiede - nen Gegenden unseres Vaterlandes verschiedene Göt . ker verehrt . 
* ) Es wäre wol interessant , wenn alleS noch vvrhan , dcne Heidenthum gesammelt und zu Buch gebracht würde ; auch was noch in Sagen vorhanden ist : an Platzen , Oertern und deren Namen , z . B . die meh» rern mit Aas anfangenden in Schleswig und Aa§ - büttel in Holstein ( Aas , Aes soll ein Wodansname seyn , die Asen ) , unser Dorf Hassee , vor Alters Herte« see , etwa von der Hertha , eben wie die beiden Hatt« siebte in Dithmarschen , früher Hertcstedt ; Eutin , Othin ; Oldeslo , Wodansloh . Bäche , Berge , Freyberge oder Freystätten , wie z . B . nach der Sage ein zu dem Hofe Hembüttel bei Marne ( großelterlichen Am denken« ) gehöriger Krug Landes , — alte Grabstätten , Hünengräber , darin gefundene Sachen , — Abbildun« gen , Schriften , z . B . die an der Gettorftr Kirche vorhandenen Runen , — in der Sprache , z . B . die Asche de« Verstorbenen , daß dich der Dro» , Dru« 
2 *
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.