tenbuch ;
»»»>»»
Aahrbuch
denkwürdiger Naturereignisse in den Herzogth . Schleswig und Holstein im Laufe des 18teu Jahrhunderts .
1701 .
Nachdem es über 8 Tage mit stürmischem und regnigtem Wetter angehallen , erging Key entsetz ! ! » chem Winde und Ungewirrer aus dem Südwesten in der Nacht eine hohe Fluth , welche de6 fol» genden Tageö eben so hoch — obgleich der Wind deS Morgens sich gelegt Halle , aber mit der Floth sich aufs neue erhob , — wiederkam . Der Purrenkog und der neueKog beyUlveSbüll wurden überschwemmt . ( Wallher p . 268 . ) ( 1 )
Waizen aalt 6 m12 ß , Rocken 5 mft , Gerste 3 8 ß , Hafer 2 my . 5 ß , Buchweizen 3 tr$L 8 ß , Bohnen 4 rri } / . 6 ß , Erbsen 5 v$L , Ochsen ; fleisch 2 ß a II , Speck 3 ß . ( Laß 1 . p . 1 . )
( 1 ) Awev Predigten von starken SturmwinVen und ho - heu Wasserfluthen durch Veranlassung eineS 1701 den 17ten Ottbr . verspürten heftigen Sturmwin - des und hoben Flurh , gehalten von Broder Eue - Wold , Diak . in Nenlirchen in Slormarn . Glückst . 57l^ . ( I^lvII . Cimbr . Iii . ) Der Tag jener Fluth , den Wallher nicht angiebt , war also der 17tc Oktbr . Wahrscheinlich findet sich iu dies . Pr . auS - führlichere Nachricht von dieser Fluth ; aber wo sind sie zu finden ?

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.