Full text: Jahrbuch denkwürdiger Naturereignisse in den Herzogthümern Schleswig und Holstein vom eilften bis zum neunzehnten Jahrhundert (2)

132 
bel , wechselten mit einander ab . DaS Frühjahr stellte sich zeitig und mit größerer Warme ein , als cS die Zahr'Szeit mir sich brachte , und der darauf folgende Sommer führte die stärkste und trockenste Hitze mit sich . Stinkende Nebel und kalter Abend . - lufc waren dabey nicht ungewöhnlich . ( Schl . Holst . Anz . 1769 . i> . 5550 
Epidemisch in Schwange gingen in Glückstadt und in der Umgegend heftige und bösartige Fieber . Sie fingen in den letzten Tagen des ZuliuS an , und dauerten mehremheilö bis in den Oktbr . Das Blut der Kranken war . wenn sie zur Ader gelassen wur - den , dick und erhielt in kurzer Zeit eine fingerdicke , weiße , zähe und schleimigre Haut . Zn den folgen - den Tagen der Krankheit stellte sich die rochen und weißen Frieseln , und daS Fleckfieber , entweder al - lein , oder mit einander vergesellschaftet , ein . Meh - rere hundert wurden von der Krankheit ergriffen . ( Schl . Holst . Anz . 1760 . x . 539 . ) Die rorhe Ruhr grassirte , wie z . V . im Kirchsp . Zevenstedt , ( Zev . Todtenr . ) Kellinghusen ic . Zn Dithmar , schcn wüthecen die Blattern . ( Pr . B . 1792 . x . 165 . ) ( 70 ) 
In der Nacht vom Listen auf d . 22sten Zan . zwischen 12 und 1 Uhr spürte man zu Glückeburg auf dem Schlosse ein Erdbeben , das aber nur «twa eine Minute anhielt . ( Gude . p . 111 . ) 
Bey Uetersen kamen die Torfmöre in Brand , und daS Feuer nahm dermaßen überhand , daß 
( 70 ) CS gab in Glückstadt ( bev 69 Geb . ) 194 TodeS - fälle . ( Witt . X . 1 . v . 22 . ) In Jevenstedt ben v . Aug . bis in d . Septbr . £1 Personen an dir Ruhr . ( Iev . Todtenr . ) JnMeldorf starben ( bev 169 Geb . ) 262 . in Marne ( bev 1ö3 Gib . ) 263 , in Cddelak ( bev 69 Geb . ) 117 Personen . ( P . B . 1792 . , > . 160 . )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.