Full text: Jahrbuch denkwürdiger Naturereignisse in den Herzogthümern Schleswig und Holstein vom eilften bis zum neunzehnten Jahrhundert (1)

45 
1441 . 
Um Mariä Heimsuchung war ein starkes Schlof - senwetter , wobey einzelne Hagelsteine fielen , die so groß , wie Ganseeyer , waren . ( Sax . Eid . Chr . ) 
1442 . 
ES war außer der Zeit ein ungemein starke Frost , baß man auch noch im Mau Eiszapfen an den Häuseru fand . ( Adolphi . Aierhen p . 303 . ) Saxe ( Eid . Chr . ) sagt bey diesem Jahre : Auf Maytag fiel ein scharfer und unerwarteter Frost ein , der die Früchte der Erde verdarb . 
1444 . 
Ein heftiger Sturm warf den 30sten Novbr . den Meldorfer Kirchthurm herunter . ( Russe p , 1443 . Dollen 4 . p . 23 . ) 
1449 . 
Am Tage Vitt ( den löten Juni ) verdarben ein kalter Reif und ein dürrer Wind das Kom . ( Sax . Eid . Chr . ) 
1450 . 
In Dithmarschen war abermals ein großes Sterben , . das drey Jahre anhielt . ( Adolphi . Bielhen p . 303 . ) Im Kirchspiel Sunden starben 2 , 600 Menschen ( hundert und dertig Stiege Min« schen ) in anderthalb Jahren . * ( Russe p . 1454 . ) 
rupta seric somno quasi sepuhi jacucrc , sed postquam cvigilarunt , statim mortc agoijiza - bam , et ila mulli e patribus in Conciiio Ba - silicusi periere . l ? acxn . Trotlr . Meg . litt . " W . IU . p . 1Q27 . Eben fo itll Clir . Gold . ap . Menk , II - y . 718 .
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.