4
steiler bezeugt , ( 5 ) in Deutschland die Pest aust schrecklichste .
Für diejenigen Leser , die vielleicht von einer Feuerkugel keine ganz klare Vorstellung haben möchten , sehe ich folgende Beschreibung dieses Phänomens aus Försters Reise um die Welt ( 2 . p . 345 ) hieher . „ Wir erblickten , " erzählt der Weltumsegler , „ eine Feuerkugel , die an Größe und Glanz der Sonne glich , jedoch von etwas blasserm Lichte war . Nach wenigen Au , genblicken borst sie und hinterließ viele helle Fun» ken , wovon die größten länglich rund waren . Eine bläuliche Klamme folgte und bezeichnete den Lauf dieser Feuerkugel ; auch wollten einige während ihres HcrabfallcnS ein Zischen gehört haben . "
1096 .
EineS TageS sähe man am Himmel , an wel - i chem kein Wölkchen sich zeigte , an verschiedenen Or , ten feurige Kugeln erscheinen , die hin und her schweiften und am Ende sich in eine andere Him« melSgegend verbargen . Zu einer andern Zeit erschien
( 5 ) Hoc anno ( 1094 ) fuit mortalitas hominum ( in Bohemia ) sed maxima in Theutonici * partibu * . Redeuntibus autem praedicti * cpiscopis de Mo * guntia , dum tramirent per quandam rillam nomine Aiubck , ecclcsiam non potuerunt irare , quia totnm ein» pavimcninm ( Gang ) usque ad unum punctum erat cadavere plc - nnm . Similiter in urbfc Kakcr non fuit domus , ubi non cssent tria aut quatnor cadavcra . Jio - minum , quam praetereuntes non longc ab urbc medio pcrnoctavimus campo . Cbrou . Cosui , l'rag . ap . Mcukeu I . p . 2U75 .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.