Full text: Jahrbuch denkwürdiger Naturereignisse in den Herzogthümern Schleswig und Holstein vom eilften bis zum neunzehnten Jahrhundert (1)

183 
ten . Stein sehen konnte . Man ließ den Seesah - renden zur Nachricht eine Tonne daran fest ma - chen . ( Beschr . d . Eibstr . p . 62 . ) 
Wo liegt aber „ Neuen Stade ? " 
■'TL' o < C »v - jr t» i L t v 0 " • 
^ 1667 . 
Es war ein strenger Winter , ( Laß 1 . p . 126 . ) und ein heißer und dürrer Sommer folgte darauf . ( Heimr . p . 324 . ) 
Den 26sten Jan . entstand eineEiefluth . die da« Eis hin und wieder zusammen trieb und von selben hohe Verge auswarf . Auch ward die Backe ( der Leuchtthurm ) auf Süderoog umgeworfen , und vieles Dollwerk an den Deichen aus dem Grunde gehoben . ( Heimr . p . 409 . ) 
Walzen galt a Tonne 4 rrftS ß , und Rocken , wie auch Gerste , 4 m# . , ( Laß p . 126 . ) 
1668 . 
Den 4ten Juni überzog sich die Luft ( auf - der Hallige Nordmarsch ) mir schwarzen Wolken , aus welchen statt des Regens Blutstropfen herabfie , len . ( Nachr . v . Nordm . b . Cam . p . 68 . ) 
ES ist noch eine Predigt über dieses Ereigniß von dem damaligen Prediger auf Nordmarsch NamenS Johann Wundsch unter dem Titel vor - Händen : Schl . Holst . Bußposaune wegen deS daselbst 1668 gefallenen BlutregenS . Dieser TK tel verräth schon , daß . der Vers , nach dem Aber - glauben seiner Zeit die rothe Flüssigkeit , die mit dem Regen herabfiel , für wirkliches Blut , oder für ein , nicht auf naturgemäßem Wege hervor - gebrachtes Erzengniß , gehalten habe . Aber wegen läßt sich die Thatsache doch nicht leug - nen . Ich bemerke hier noch , daß auch auS den
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.