Full text: Lubeckische Chronick/ Das ist/ Alle vornembste Geschicht vnd Hendel/ so sich in der Kayserlichen ReichsStadt Lubeck/ von zeit jhrer ersten erbawung zugetragen

n7 Drittes 
Marckgrafen wolte verfolgen ivnd dastand so kalmachev / odcrwotten jhrenSold habm von - . Monaten . 
Die Junckern haben ttlich rott stehen la - sen . Hansvon Perde / vndderMarckgrafe ist drshalben in grosse last kommen / so daß sie nit aus seinem iand wollen / sondern sie wollen be - zalt ftyn / vnd sagen auch / warumb man so ein grossen Haussen Rcuter / so in ferne - Land sich bcarbciten / vf so losen wahn / vnd bringen die vmb wolfarch / Dazu soller antworten / so fern alö sein ^and wend . 
Von der Burg zu Buchow wurden aus - - gesand in das ^eger / Vogte vnd Amptleut / zu sehen / daß des Hern von Lümnbmg tand nit würde verderbet weil gesagt war / Sie das nif können wenden / der Marckgrafhette sie dazu gebracht / sie kundten nithende vnd süsse esscn / vnd frageten fortan / ob auch noch weh * Stette in der nehe wercn / die dem fen zukemen / die sie möchten emnehinen vnd plündern . Also ist hir ein groß Rumor des tages halben - Mattheiß von dem Knese * decke / ein Dinstman des Marckgrafen / bey Buchow gesessen / hatte mit sich in dem - leger seinen Caplan . Derselb wolte wider naher Buchowreitten ist jhme gemo . 'et mit 8 . pftr - den / vnd bescheid von jhme gehnschet . Ant - wort : Er geHorte geh« - Lüchow zu Haus / »nd keme Matthes von Kneßveck zu / Da er jhme das nicht wolle glauben / solteer ihn mdae^eger führen / da wercn wol Handels - ieut die jhn kenten . Do sagten sie / Wann wir wüsten / daß du aus der Marek wcrestdu holtest nicht tausend gülden nehmen . Der Marckgraf vnd der Konig haben bey vno nit Fürstlich gechan . 
Vs» tu - Von dage hat mir gesagt Pei dam von 
" • Plato , wie er von den Hauptleuten gehört hette / daß in dem dinst des Ersamen Raths von iubeck seyen gewest Zwen Büchsenschü - Hm . Dieselben sind von dem Marckgrafen zug - forgt / vnbvf die Wall vnd Mauren vnd veste der Statt aus zu spehen / vnd sind dann wider aus dem Dinst zu - Lübeck gezogen bey den Marckgrafen / Sollen sich haben hören lassen / - Lübeck wol zu stürmen / vnd darinn zu gewinnen / daß ein solches in der Warheit zu begeben . Wer wol von nöten / wen man m solchem Handel zu dinst neme / zu sehen . 
Vnser Fürst zu - Lünenburg hat gesagt , daß k<in Mcnsch leben möchte / so dergleichen Rüstung von Volck vnd Pferden nach der meng gesehen hette / Wert auch in vielen Iahren dergleichen Volcknit zusammen west . Christoffvon Bavenhausen solte erst - malo desKaysers Hauptman iniFeldgewe - fen seyn - So das die Fürsten meinetm / 
Buch . zu 
were derJug vor sich gangen / man hette nie wol widerstehen können / vnd meinten / dem König von Dennmarck were geholssen von - Land vnd beuten / nun were jhm geholssen vom Gell / vf daß er müste ein Betttler blei - ben . Doch Howe noch wol dazu ein vffe - hens gegen dem Sommer . Man sagt / daß der Aug kein vortgang gehapt / sey ge - wesen / daß der Konig kein gelt mehr gehapt / auch daß der Hoffmeistcr von Preussen mit 10000 Pferden nit kommen ist . ) tem bey 15 O O . Knecht waren vber die Elbe gezog ? mit drey Fehnlein . So sind allenach oerMarck gezogen . 
Ersamer lieber Btttder / wiewol zu Hilbeck rüch« tig ist / begere ich meme Hern von Lübeck mögen wissen . Dann ich Hab discs mümeinm angen ge . sehen . Vnd disen Winter ftyd jhr sicher / halte ich Dann wiewol dem Marckgrafen vnd Konig dl« sen zukommenden Sommer niemand drawet . Dan der Renter was vil / die vber 40 . meil wegs her / ver . hoffen alle reich 31t werden . Jorg von Dannen , ber / ein Hauptman / Hat iczc> . Pferd / lest sich hören / er habe vom Konig gehöre / so dane orlich wölk wol halten oder wölke kem Konig werden / Auch mehr sagt er ein vnglaublich ding / daß er solte haben vber 8 oo . M . gülden an golt vnd silbcr . Gestbribcn jlt Buchow am Montag nach Dionifii An . 1^23 . 
Meister Bertholt Tnriizen T ) ommherzn Hamburg . 
Dem Crsamenvnd fursichtigen / 
Michel Turi^en Bürger in Lübeck . 
Bon Schweden - Reich . 
Ann» M . D . X XIV . vfIohanniö ward den Geschicketen zu - Lübeck / als Hern Bernt £ [ ? ! « * Bomhower / vnd Hern Herman Plonnus / Lübeck Stockholm in Schwedenreich I im Namen vbergebe . der Statt Lübeck vfgebcn / vnd die Schlüssel So hat der Statt vberantwort . Vnd haben die Ge - schicketenvon - Lübeck dieselbige wider vberant - - Ioncre wortluliavo Erichsen / der darnach ein ge - wattiger König des Reichs in Schweden stÜ / demdo worden ist . Vnd dis alles in der besten mei - dt«j ? oim nung geschehm / wiewol oft gute Meinung nit JJJJ Jf * all zum besten gerathen / vnd sich die fachen vil ftatttolm , anders zutragen vnd begeben / als man zuuor gemeint hat . Vnd ist disesallein dievrfache / h . - - " " " daß fridsam Regiment / gut Obrigkeit / vnd Schlach , alle zeitliche wolfarth vnd glück / nicht allein durch Menschen gefordert / sondern allein sagt also - von Gott gegebm wird . Vat> « 
serlichen Statt Lübeck da» reich / vnddie Statt vf / v«d nit dein schel - menInstojfErtchsen'der da stehet . / Oa» muste er k>a e«nfre>sen . 
H V
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.