Full text: Commentar zu den patriotischen Rügen eines Holsteiners über das Post- und Poststraßen-Wesen in Holstein

3 . 
Das Holsteinische Poststraßen - Wesen - 
Lichtenberg seine schon erwähnte Satyre auf das damalige deutsche Postwesen schrieb , schlug er vor , aus den deutschen Postcharten alle diejenigen Städte und Sta - tionen , wo die Landstraßen sich besonders durch ihre Schlechtigkeit auszeichneten , mit Beifügung der Abbildung eines zerbrochenen Wagenrades zu bezeichnen . Wollte man aber aus diese Weise eine Postcharte von dem Her - zogthum Holstein zeichnen , so würde sie in Wahrheit mit solchen zerbrochenen Rad - Bildern gleichsam wie über - sät erscheinen müssen . Es ist in der That nicht nur ganz unverzeihlich , sondern wirklich empörend , daß selbst die glänzenden Fortschritte , welche man mit dem Straßenbau in dem nördlichen Deutschland gegenwärtig , bis dicht an unsere Grenze heran , gemacht hat , gleichwohl noch immer nicht vermocht haben , unsere Regierung aus ihrer wahrhaft strafwürdigen Faulheit , hinsichtlich der heillosen Vernachlassi - gung unserer Heerstraßen , endlich aufzuregen und sie zu bestimmen , den so lange schon und so sehnsuchtsvoll von allen Bewohnern Holsteins erwarteten Ansang einer Verbesserung derselben zu machen . Denn alle die drei zuvor besprochenen Hauptbedingungen eines wohleinge - richteten Postwesens , Wohlfeilheit , Schnelligkeit und Bequemlichkeit der Beförderung von Briefen , Gütern und Passagieren , sind ja vornehmlich auch von der Güte der Poststraßen mit abbangig ? ja . sogar die
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.