Full text: Commentar zu den patriotischen Rügen eines Holsteiners über das Post- und Poststraßen-Wesen in Holstein

39 
glück erlebt , daß von einem solcher heftigen und plötzlichen Stöße ein fünfjähriges Kind von dem Schooße seiner Mut - ter über den Wagen hinabgeschleudert und überfahren wurde . Kurz , was Jean Paul vom Reisen überhaupt gesagt hat , »wenn das Leben eine Reise ist , so ist Reisen das wahre Leben , - > das laßt sich auf das Postreisen in unserem Vaterlande vollkommen so parodiren : »wenn Prügel eine Motion sind , so sind die Holsteinischen Postwagen die besten Prügel . « Es giebt mancherlei Geschäfte im werkthatigen Leben , bei welchen die Gefühllosigkeit der größte Vorzug , oder vielmehr die Hauptbedingung zur Tauglich - keit des Handelnden ist . Bei keinem aber ist dies wohl mehr der Fall , als bei dem wahrhaften Martyrerberuf , eine Reise mit der Holsteinischen Post machen zu müssen . Selbst der Gall'sche Höhesinn verliert hier , in wie star - ker Maße man ihn auch besitze , völlig seine Natur , und wandelt sich nur allzubald in einen wahren Demuthssinn um . 
Wie vortrefflich ist dagegen die Einrichtung der eng - tischen und französischen Postkutschen , sowie der jetzt auch durch ganz Deutschland eingeführten Eilwagen ! Sie sind so bequem , daß selbst die vornehmsten , an den größten Luxus gewöhnten , und von seiner Verweichlichung verzar - teltsten Damen sich nicht scheuen dürfen , eine mehre Tage und Nachte lange Reise darin zu machen . »Höchst einla - dend , ° sagt Niemeier , »ist der Anblick der sogenannten Stage - Coach . Denn das ist ein gar stattliches Fuhrwerk . Die Mitte gleicht völlig unsern viersitzigen Kutschen , mit Glassenstern an beiden Seiten . Der Anstrich des Kutsch - kastens , meist zinnoberroth oder grün , ist mit dem feinsten Lacksirniß übetzogen . Von Außen befinden sich zuvörderst drei Platze dicht vorn an der Kutsche . Vor diesem ist der Sitz des Kutschers , neben welchem auch noch ein Passagier Platz findet . Hinten befinden sich wieder zwei mit dem Wagen in Federn hangende Bänke , gegen einander über ,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.