Volltext: Commentar zu den patriotischen Rügen eines Holsteiners über das Post- und Poststraßen-Wesen in Holstein

ein englischer Romanendichter weder Feen noch Zauberer und Talismane nöthig hat , um die Verliebten in Sicher - heit zu bringen . Denn wenn er sie nur bis nach Sharing - crosh oder Hydepark - Corner bringen kann , so sind sie so sicher , als wenn sie in des Webers Melek Kasten * ) ren . Hingegen in Deutschland , wenn auch der Vater die Desertion seiner Tochter erst den dritten Tag gewahr würde , wenn er nur weiß , daß sie mit der Post gegangen ist , so kann er sie zu Pferde immer noch auf der dritten Station einholen . « ( S . Lichtenbergs nachgelassene Schriften , ister Band , S . 85 . ) Diese Sorgfalt für die Moralitat muß man nun allerdings unsern Holsteinischen Posten im höchsten Grade nachrühmen . Die französischen Postwagen heißen bekanntermaßen Diligencen oder Eilwagen . Für unsere Holsteinischen Postwagen aber giebt es eigent - lich keinen passenderen und gerechteren Namen , als Ne - g lig enc en oder Schleich wagen . In Frankreich und England , so wie in dem ganzen südlichen Deutschland , und nunmehr auch in dem größten Theile des nördlichen , gehen alle Posten so genau , daß man bei jeder Station ihre An - kunst fast auf die Minute im Voraus wissen kann . In unserem - Holste in aber kann kein Mensch diese Ankunft selbst auf mehre Stunden mit einiger Gewißheit bestimmen . Daß eine fahrende Post^ welche von ihrem Anfange bis zum Ende , etwa von Nürnberg bis Hamburg , mehr als 60 und 70 Meilen zu durchlaufen hat , bei fchlech - tem Wege und Wetter , einmal um . '4 Stunden zu spat anlangt , möchte noch hingehen ; wenn aber , wie bei uns , besonders im Winter , aus einer Strecke von nur 9 Mei - len eine solche Verspätung zu den gewöhnlichen Erejgnis - sen gehört , so ist dies in der That eben so unerträglich als unverantwortlich . 
* ) In . Tausend und Einer Nacht . "
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.