- WS 93
Zusatz .
Zum Schlüsse dieser Ueberfeßung halte ich «6 für sehr zweckdienlich , nochmals eine kurze zufammenge , drängte Darstellung meiner Ideen über die darin vor . geschlagene Reform des hiesigen Schmelzwesens hinzu - zufügen . Ich halte es für Pflicht , alle nur möglich« Zweifel Und Bedenklichkeilen aufzusuchen , ehe ein so großes Werk Unternommen wird . Ich hoffe daher auch , von dem Herrn Verfasser nicht mißverstanden zu werden , als wollte ich alle feine Vorschlage für ungegründet erkla - ren ; Ich gestehe vielmehr im Gegentheil , was auch je - der unpartheyische jeser thun wird , daß diese Abhand - lung allerdings sehr viele scharfsinnige Ideen zur besserung des Schmelzwesens nach den Grundsätzen der neuern Chemie enthält , und daß Manche derselben ver . dienten näher untersucht und geprüft zu werden . Soll« ten mir daher von meinen Obern Arbeiten in dieser Hin - stcht aufgetragen werden , so würde ich dieselben gewis ohne alle Partheylichkeit , und Mit dem größten Eifer auszuführen bemüht feyn .
Bey begleichen Planen zu Reformen hat man im - mer zwey Fragen zu untersuchen : i . ) Ist die Sache an und für sich ausführbar ? 2 . ) Uebersteigen die Kosten der Ausführung nicht die der zeither üblichen Methode ? Die erstere hat Herr da Camara fast qenugthuend be . antwortet , nur scheinen mir folgende Gegenstände , die ich schon größtenteils in den Anmerkungen erläutert ha . be , durch Versuche welche nicht zu sehr in« Kleine ange« stellt werden müssen , noch eine genaue Prüfung nöthig zu haben :
! . ) Leistet der Reverberirofen würklich dasjenige , was der Herr Verfosser von ihm erwartet ?
2 . ) Ist

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.