z ?
Schwefelkiese ( die Bereitung des Eisenvitriols aus den Schwefelbränden , nebst der Entstehung des bersalzes bey dem Amalgamationsprozesse , giebt unö das auffallendste Beyspiel im Großen ) Kobold , oder Nickelerze , uny röste sie unter der Muffel , so lange noch der geringste Geruch zu bemerken ist , so wird man dod ) noch in dem erster« Schwefelsaure , und in dem zweyten weissen Arsenik undArseniksäure inMen . ge finden ; nur durch wiederholtes Zusehen von Kohle können endlich diese Substanzen verflüchtiget werden , weil man sie dadurch wieder entsäuert . Es ergiebt sich hieraus also , daß die zweckmäßigste Röstung die - jenige seyn würde , wenn man Erze und Leche , in der Form von Schliche oder kleinen Kraupen , im Re - verberirosen röstete , und nachdem aller Geruch von Schwefel und Arsenik aufgehört hatte , noch ein . bis fünfmal hinter einander , mit einem bestimmten Zu» sähe von Kohlenklein ( Kohlenlösche ) , auf dem Rost - Heerde vermengte , ^ und sofort röstere bis aller Schwe - fei und andere Saure fortgejagt wären . Es würde hier zwar etwas länger Zeit und etwas mehr Rösiholz angewendet werden müssen , auch ausserdem noch Koh» lenklein verbraucht werden . Der Verbrauch des lez - kern erregt aber keine Schwierigkeiten , da derselbe in Menge bey der Köhlerey und in den Schuppen ab» fallt , und noch viel ökonomischer , wie bis jezt gesche - hen ist , gesammlet werden kann . Was die erstem Schwierigkeiten anbetrifft , so habe ich wieder entge» genzustellen daß man i . ) auf die Art vielleicht durch eine einzige Röstung das bewirkt , wozu jezt eine mehrmalige erforderlich ist , 2 . ) daß man unter einer schicklichen Vorrichtung Schwefel und Arfenik auf - fangen kann , und z . ) daß das Kohlenklein bey dem , C 4 Ende

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.