3 6 5M -
allein darilln besteht , daß die brennbaren Körper , woraus einige bestehen , sich nicht verbrannt , nnv
die -
EchmelMg des RothgiltigerzeS bedient hatte , gab mir , wenn es rein war , nicht die mindeste Anzeige von Schwefelsäure . Dieses veranlaßt mich zu glauben , daß sie «in Produkt und nicht ein Edukt seiner Analyse gewesen ist . und daß der Schwefel bey dieser Opera - tiou die Metalle nicht entoxidire . * ) Im Gegenthell freue« ich mich sehr , ihn ln H'nsichl des streitigen Da» feyns deS Spiesglafts in dem Nothgiltigerze sehr ge .
nau
Hier muß ich , zur Steuer der Narrheit , einen Versuch anführen , welcher von jedem Analytiker leicht wieder - hott werden kann» unv welcher mir mebreremale ( vier - bis fünfmal ) qanz »u Gunsten des Herrn Professor Rlap - rorh ausfiel , und beweiset , daß Schwefelsäure im SXttfi - . - giltiqeric enthalten ist , nfdjt aber während der Arbeit «rjeuüt wird .
Man pukverisire das Rvthqiltigerz , und digcrire es etliche Tage . in der Kälte mit viermal so viel Rlaprocy - scher reiner Aeplauqe , verdünne alsdenn die Mischung mit viermal so viel relne - n Wasser . Nach der Filtration Lbersättiüe man diese alkalische Auffösunq mit reiner Salpetersäure . Es wird sich Schwefel und etwas Arsenik inederfcblafieii , der abern - als durch Filtrlren geschieden wird . Nun tröpfle man salzsaure SchwererdenauAFsunz tn die FlMgkeit , so wird man alsbald einen starken Nie - dere genauere Analyse des Rvthgiltiqerzes werde ich an einem andern Orte bekannt nachen . Was den Versuch des Ver« fasscrs anbetrifft , so kann ich nichts darüber muthmassen . als daß vielleicht bey demselben ein noch unbekanntes Plid - noifen zu n Gründe lieat , und überlasse es dem Publik» über diese Versuche zu entscheiden . Die Reduktion de« Silbers und Sviesalaies aus diesem Crze , läßt sich leicht folaenderr äffen erklären ; Sowchl der Schwefel desRoth - gilti ! >erzes , als auch dessen Schneselsäure , verbinden sich wahren ? ' der Schmelzuna mit dem Alkali , und da ? kalkte Silber aus der Schwefelsäure wird fiic : wir aus HorniMer , ohne Kohlenstoff , rebujirf . Vas Sricszlas tr«r übrigens mit dem Schroefel verbunden .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.