( 81 )
Die Lungen der warmblütigen Thlere zeichnen sich aber vor denen der Amphibien nicht bloß durch Kleinheit , und die größere Anzahl von Zellen aus , sondern weit mehr durch die erstaunliche Menge Blutfübrender Gefäße in ihnen , in welchem Betracht beide Wirklich nicht mit einander zu vergleichen sind . Dies lehrt schon die bloße Befchaf« fenheit frischer Lungen in lebendigen Thie« ren beider Klassen , aber auch eine mikro» fkopische Untersuchung , wenn man durch «ine glückliche Einspritzung die Gefäße der» selben mit einer gefärbten Flüssigkeit am füllt , die das Innerste durchdringt .
Denn wiewohl dann auch die Lunge» der Amphibien wunderbare dichkgewebtt Netze von Gefäßen zeigen , welche die Wan« de der Zellen ausnehmend schön färben , so ist dieses doch beinahe gar nichts gegen dit Anzahl derselben , und die Feinheit der viel , fach abgetheilten Zweige , welche endlich selbst das scharf , bewafnete Auge qicht«ehr verfolgen kann , wodurch sich die Lungen der Eäugethiere aaszeichnen .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.