( 58 )
Erläuterung zur beifolgenden Kupfertafel .
Figur i»
Ein menschlicher Embrio von vier oder fünf Wochen nach der Empsangniß , inwel« chem man das in diesem Exemplar sehr ne Nabelblaschen , und die knorpelartigen Anfänge der Rippen erblickt .
Figur 2 .
Das " Herz eines Fischreihers , l>cf - * feit rechte Kammer so geöffnet ist , daß das größere Stück der äußern Wand auswärts , die zwei kleineren niederwärts gebogen sind .
a . b . c . die muskulöse Klappe , welche die Vogel statt der dreispitzigen der Säu - gethiere haben , a . b . und a . c . sind die dickern Theile derselben , in denen es von dem Fleisch des Herzens seinen Ursprung nimmt , b . c . aber ist der dünnere Rand ' derselben , der sich beim Zusammenziehen der Herzbeutel an die kahle , der Zitzenförmi -

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.