C , 6 )
Vögel , als das nach außen gewölbte melfell , der einzige Gehorknochen , der knö - cherne , einem Fingerhute ahnliche Kegel statt der Schnecke der Säuqethiere , sind jl» bekannt , als uns lange bei ihnen zu ver - weilen . Dieses einzige will ich hier nur merken , . daß ich neulich wider alles Erwar« ttltbeidem Leguan ( lscerr» iguana ) auch nur einen einzigen , dein der Vögel vollkom - nien ähnlichen , Gehorknochen gefunden ha - be , ein knorpelichtes Stabchen ( bacillus ) nämlich ( wie Haller * ) diesen Theil deS Gehorknochens nennt ) eine ^knöcherne Säule ( cvlameUs ) u . s . w .
Die Augen der Vögel endlich haben nicht nur Theile , welche an den Gesichts - organen der Saugethiere gänzlich mangeln , j . B . den knöcherne» Ring der harten Haut ( fclerotica ) , den Fächcr ( pectei» plicatum ) der gläsernen Feuchtigkeit ( Iiumor virreu« ) u . f . w . , sondern unterscheiden sich auch in der Struktur einiger andrer , beide« Thierklassen sonst gemeinsamen , . Theile , s»
* ) Op " . minor . Th . ) > S . >9 * .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.