( 42 )
menko'rnem nähren , sind , daß ich mich so ausdrücke , mit einem dreifachen Magen versehen worden , den man einigermaßen mit dem vierfachen Magen der zweihufigen wiederkauenden Saugethiere vergleichen kann . Denn der Kropf ( inghmes ) der Vogel scheint dem ersten ( ramen Pansen ) und zweiten Magen ( reiiculum , Haübe ) der wiederkäuenden Thiere , der drüsige Schlauch • ) von jenen dem dritten Magen ( echinus , Blattermagen , Buch ) von die« sen , und endlich der sogenannte Magen von jenen dem vierten Magen von diesen ( abomafus , Laab , Fettmagen ) zu entsprechen .
Daß die Vögel das Geschäft ( actio ) dieses Magens sich erleichtern , indem sie zu diesem BeHufe Steinchen und andere harte Körper verschlucken , ist eine so allge -
- - » ' ■» ) Dieses Werkzeug vor dem Magen , in dessen Drüsen ein die Verdauung befördernder Gast abgesondert wird , nennt man sonst auch
selbst echinus»
«> d . H .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.