( ! Z5 )
Geburt selbst den Schwanz bewegt , dieHül - len seines Eies zerreißt , und in der Gestalt einer vierfüßigen Kgulqvappe ( gyrinu» ) hervorgeht .
An eben diesem paradoxen Thiere habe ich aber auch die von W u r f b a i n * ) langst bemerkte Eigenheit vor Kurzem selbst beobachtet , daß das Weibchen , welches lange Zeit ganz allein , und aller Gemein - schaft mit einem andern Thiere seiner Gat« tung beraubt war , von freien Stücken sol - che trockne Geburten hervorbringen kann . Denn es gcht wenigstens in den fünften Monath , daß ich einen weiblichen Sala» mander , dem ich den Schwanz abgeloßt hatte , so ganz allein zu Hause aufbewahre , daß ich in der ganzen Zeit keinen andern Salamander lebendig gesehen , um nicht zu sagen um mich gehabt habe , Und : Äichts destoweniger brachte doch dieses Thier , " an dem ich bei so langem Hunger den Umfang des Korpers bewunderte , in diesen Tagen
* ) Salamandrolog , ? . gj .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.