Full text: Kleine Schriften zur vergleichenden Physiologie und Anatomie und Naturgeschichte gehörig

( 134 ) 
die Frische und Kröten , bekommen eine äußerst große Menge von Jungen , Ei - «ige Arten dieser Thiere legen an tausend Eier und darüber auf einmal . 
So viel ich bis jetzt weiß , find die Am« phibien insgesamt Eierlegende Thiere . 
Denn obwohl die Vipern nachVar - ro ihren Namen von lebendig gebaren ( a vivo partu ) erhalten haben , so sind doch dte Fötus , welche sie gcbaxen , nicht bloß , sondern obsck'on ausgicbildet , dcch noch in ih« ren hantigen ovalen Hüllen enthalten , un« gefahr wie bisweilen eine sogenannte trock« ne Geburt hei der menschlichen Niederkunft . 
Eine fast ähnliche Beschaffenheit hat eck mit der tzeburt der Salamander . Auch diese berühmte Eidexe bringt sehr zaxte ovale Bläschen hervor , die man mit den Blasen - Würmern ( hydatideO vergleichen konnte . In diesen Bläschen aber sieht man dasgan - je Thierchen von der Größe einerMze deut - lich liegen , das beinahe im Augenblicke der
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.