( 98 )
te , selbst 'gesehen habe . Diesen fand ich eines Morgens ( am 31 . Dezcmb . 178 ? ) nach einer in der Nacht plötzlich eingetreten nen Kalte ( wobei das benachbarte Thermo - meter auf zo " Fahrenh . gefallen war ) ganz in das Wasser eingefroren , wie ein in Bern - stein eingeschlossenes Insekt , und wie sich von selbst versteht , unbeweglich , mit schlossenen Augenliedern u . s . w . Wider alle meine Erwartung kam dieses Thier , so wie nach und nach das Eis aufthaute , auch wieder zu sich ; die vorderen Schenkel fien» gen sich , weil der Theil des Eises , an dem sie hiengen , zuerst schmolz , auch zuerst zu bewegen und zu regen an , indest der Kopf und Stamm noch fest an dem übrigen Eise hiengen . So wie dieses aber vollends auf« getkauet war , war auch das ganze Thier , chen völlig wieder hergestellt , und hat noch lange nachher gelebt * ) .
Eine ähnliche Erstarrung überfällt zwar
* ) @e erzählt auch von den chen llu Fay den M^m . ic 1' Acad , d< * Sc . dt Pa»i» I . 17s ? . S - 14 * { f .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.