Fache der Naturhistorischen und medkzi - ' nischen litteratur sind wir so reich nicht , daß Beiträge hiezu nicht mit Danke an« zunehmen waren . Läßt sich zumal dft Sammler solcher Beitrage angelegen seyn , immer nur das Bessere und Vor - züglichere aufzunehmen , mit diesem daö Seltnere und Neuentdeckte zu verbinden , und , um desto reichere Ausbeute zu er - halten , auch manchen Schacht zu besah« ren , wo er Mit Mühe die versteckten Goldkörner heraus arbeiten muß ; kurz , bietet er alles auf , um die hierüber vor« handenen einzeln zerstreuten Erfahrung gen , Beobachtungen und Thatsachen , nebst dem was philosophische For - scher dabei meinten und dachten , davon muchmaßten und gewiß wußten , in ge - höriger Menge und Vollständigkeit , wie in einem Magazine niederzulegen ; — fb kann er gewiß auf die Nutzbarkeit seines Werks , wie auf Dank und Beifall rech - nen . Denn indem er eine Lücke in der Lmeratur ausfüllen hilft , setzt er zugleich den künftigen philosophischen . Begründer einer wissenschaftlichen Physiologie mit»

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.