54
Negative Gründe scheinen dafür zu sprechen , dafs der Mondeinflufs zur Zeit der Syzygien und nisse , mehr Folge einer galvanischen oder electrischen Spannung s£y , welche ihre höchste Intensität erreicht , wenn die drei Gestirne in dieselbe Linie zu stehen kommen , und gleichsam eine Belegung bilden . Diese Ansicht die toldao zuerst geäüfsert , hat in neuern Zeiten Beifall erhalten .
Periodische Krankheiten sind bösartiger , wenn kein Mondschein ist , und verlieren beim Mondschein ihre Bösartigkeit . Diemerbroek berichtet , dafs die Pest zur Zeit des Neu - und Vollmondes einen hohen Grad von Bösartigkeit annehme . FufsgeschwÜTe , die in heifsen Ländern mit intermittirenden Fiebern in nauer Beziehung stehen , verschlimmern sich nach lespie auffallend zur Zeit des Neu - und Vollmondes ; auch die cohim - legs folgen nach Balfour diesem setze . Flechten , Hautausschläge überhaupt , vertrocknen in Guayana mit abnehmendem Monde fast gänzlich , und kehren mit dem zunehmenden wieder zurück . Weiber und Kinder haben öfters schlaflose Nächte beim wechsel . Man braucht zu dieser Zeit in einigen gegenden * / 3 weniger um berauscht zu werden , wie sonst ; die Sinne sind dann empfindlicher , Secretionen vermehrt ; diefs ist besonders bei Säugenden barv ) . Kröpfe und Muttermäler nehmen mit dem Monde zu und ab ; von den Geschwüren bemerkt es Kirkland .
Den Einflufs des Mondes auf Epilepsie , die meist im Gangliensystem ihren Sitz hat , erkannten schon die Alten , wefshalb sie sie oft lunatici nannten . Bei allen Schriftstellern die über diesen Gegenstand handeln ,
* ) S , Sçhnurrer a . a . O . Bruce Voyage au source du ImI ,