Full text: Ueber den Rhythmus in den Lebenserscheinungen

47 
zum Ausbruch . Im Sommer sind hitzige Fieber , Gallen - krankheiten , Rühren , Bauchflïisse häufig . Im Herbst , die Quartanfieber , Wassersucht , asthmatische schwerden ; auch chronische Krankheiten enden dann oft mit dem Tode , oder die Kranken kommen dem Tode nah - Im Winter sind entzündliche Krankheiten häufig , mehr innere Entzündungen , die auch dann leichter heilbar sind . Epilepsie und Apoplexie richten sich fig nach den Solstitien und Aequinoctien ' * ) • Beispiele von periodisch nach Jahresfrist wiederkehrenden heiten findet man im Medicus angeführt . Rückfälle des Wahnsinns fallen oft in die Hundstage * Testa kannte einen Mann der über 3o Jahr alt war , und von seinem Jünglingsalter an , jährlich jeden Johannistag die sucht bekam . Hieher gehören auch die merkwürdigen Fälle der sogenannter { ¡abres natalitiae ; solches Fieber hatte der Dichter Antipalex ; erstarb auch an seinem Geburtstag in einem hohen Alter . Auch Plato soll an seinem Geburtstage gestorben seyn . Aehnliche Fälle sind von Schenk angeführt . 
* ) S . Testa a . a . O . 
* * ) S . dessen Observationcs metlicae . 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.