39
Leiten des Morgens oder Mittags ; und ich glaube dafs dieses ein Hauptcriterium zur Diagnose der krankheiten abgiebt . Der halbseitige Kopfschmerz ist oft an die Morgenstunden gebunden , und verschwindet bei Sonnenuntergang ; am übelsten befinden sich solche Kranke mitten am Tage ; oft sterben sie um diese Zeit , oder die Krankheit nimmt eine schlimmere Wendung . Kranke die an Manie , Phrenesie , Hydrophobie leiden > werden beim Anblick des Lichts wiithender , und haben Morgens ihre Paroxismen * ) . Sau vages erzählt die schichte einer Hysterischen , welche maniatisch wurde , wenn die Sonne im Zenith war . Noch mehrere Beispiele solcher Maniatischen sind in den Ephem . nat . curios , dec . 3 . obs . 32 enthalten . Menschen die vom stich getroiTen sind , verspüren mitten am Tage die Wirkung stärker , selbst im Schatten . Sauvages fuhrt ein Beispiel von einer Frau an , die 50 Jahre , so lange die Sonne überm Horizont stand , in comatosem Zustand war . A . Humbold erzählt dafs die Gräfin K . von Madrid die Stimme bei Sonnenuntergang verlor , die beim Sonnenaufgang wieder erschien * * ) . Nasse * * * ) kennt eine Frau , die an heifsen Sommertagen oft an Kopfschmerzen leidet ; so wie die Sonne unter den Horizont tritt , schwinden dieselben . Die periodisch wiederkehrenden Kopfschmerzen , die von Langeolotti , Lanzoni , Welsch , Tulpius , Waldschmipt , Schenk , Senac , Stoerk , und noch vielen anderen Schriftstellern angeführt sind ,
* ) S . Pinci . Nosograph . T . II . p . 3 ob . ed .
* * ) S . Humbold . Ueber Reizbarkeit der Muskeln - und fasern . T . II . p . i85 .
* * * ) S . S . Meckel« Archiv 2ter TUeil ltes Heft über Epilepsie im dunkeln v . Nasse .