Full text: Ueber den Rhythmus in den Lebenserscheinungen

38 
Alle Krankheiten venöser Natur , machen zum Schlaf geneigt ; der Schlaf ist aber hier schädlich , weil er die Venosität erhöht ; bei Krankheiten arterieller Natur findet Schlaflosigkeit statt ; hierist der Schlaf wert ! ! ; ein ruhiger Schlaf ist ein Zeichen der menden Krankheit . Patienten bei denen eine Anhäufung wässriger Feuchtigkeiten statt findet , sind des Nachts am schlechtesten . Bei Hydrothoracischen , schen , entstehen die Erstickungsanfälle Nachts , da schon im normalen Zustande das Leben der Lungen dann niedriger ist , und bei diesen Krankheiten meistens eine grofse Venosität statt findet . Patienten mit heiten fauliger Stoffe , werden Nachts am schlimmsten und sterben Nachts * ) . Krankheiten des Reproductions - systems exacerbiren Nachts ; die venerischen Knochen - 
schmerzen stellen sich bei Nacht ein . Die Anfälle des Podagra treten meist nach Mitternacht ein . Hippocrates sagt , dafs Abends Ascariden exacerbiren ; dasselbe hauptet Van Swieten , Mercurialis , Valisnerius' * * * ) . Hautausschläge , wie Rothlauf , Krätze u . s . w . machen defshalb Nachts einen unangenehmen Eindruck , weil die Hautausdünstung dann vermindert , die Hitze und das Jucken stärker ist0 * * ) . Sanctorius tet das Gegentheil , doch Gorter , Keil , Dodart widersprechen ihm . An den periodischen Krankheiten sieht man besonders den Unterschied von Tag - und Nachtkrankheiten deutlich . Da am Morgen das Leben der Nerven seine gröfste Höhe erreicht hat , so sind die Exacerbationen und Paroxismen der reinen Nervenkrank - 
* ) S . Testa a . a . O . 
* * ) S . Triller a . a . O . 
* " ) S . Testa a . a . O . 
?
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.