26
Zweiter Theil .
Rhythmus in der Erscheinung des lebens .
Rbythmus im Menschen , übereinstimmend mit der Bewegung der Erde um sieb selbst und um die Sonne .
Dieser Rhythmus , den wir im vorigen Abschnitt im Pflanzen und Thierreich zu zeigen uns bemiiheten , ist im Ganzen genommen dem im Menschenleben gleich , und wir hätten defshalb nicht nöthig ihn noch einmal zu beleuchten , wenn wir nicht besonders dabei diesen Rhythmus in den verschiedenen Funktionen und Organen , welches wir willentlich bis jetzt vernach - läfsigten , verfolgen , und zweitens , diesen Rhythmus aufs anomale Leben , nämlich auf Krankheiten anwenden wollten , welches auf die niederen Organismen wenden , der Stand der Wissenschaft uns nicht zu lauben schien . Besonders aber kömmt bei Betrachtung dieses Rhythmus im Menschen , die Klarheit uns zu Nutze , mit welcher er sich in dessen Organismus spricht ; diese Klarheit bezieht sich nicht sowohl auf den jährlichen , als auf den täglichen Rhythmus . Schon oben haben wir bemerkt , dafs dieser tägliche , sich durch die Rotation aussprechende Rhythmus , der sey , welcher die Erde als Planeten charakterisirt , der ihre hängigkeit , ihre Selbstsändigkeit , ihre Willenskraft , dem All offenbart ; dafs diese rotatorische Bewegung uns

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.