72
10 .
Eine Bauerschaft im Amte Hadersleben hat durch Ab - Handlung ihren Hofdienst in eine jahrliche Geld - abgäbe verwandelt . 1520 .
Wy Frederich van Gottes Gnaden erssgename tho Norwegen hertog tho Sleswick Holsten Stormarn vnde der Ditmerschen Graue tho Oldenborch vnde Delmenhorst , bekennen hirmit vor Vns Vnse Eruen vnde Nakomelinge , bat Wi Vns mit Vnsen leuengetruenUntersaten tho Stendewit wes Hauedeenstes haluen , darmede se Vns tho Vnser Borch Hadersleuen vorplicht fm , dermaten vordragen hebben , so bat se Vns edder van Vnsert We - gen deme Amptman thor tidt tho Hadersleuen , Iarliches vor Eren Hauedenst geuen scholen ein ider houener thwe Lübische Marken vnde de Lantbode * ) efftc Wurtsetling darsuluest einen Rinschen Gulden , darmede scholen se van Eren gewantlichen Hauedenste frige sin doch so lange Vns des geleuet vnde wi ße nicht mit deme denste wedder tho Hadersleue leggende werden , vnde wanneer Wy denne geneygt sin , se wedder tho Hadersleuehus mit Eren Hauedenste tho nemende , so scholen Wi , Vnse Eruen vnde Nakomelinghe an ein halff Jar thouorn desse Vordracht vpseggen vnde wen se danne denen , so scholen se dat vorbenomede gelt vtthogeuende nicht vorplicht Wesen . Wy hebben ock nicht weyniger Vns , Vnße Eruen vnde Nakomelingen bedinget vnde vorbeholden , dat Vns desse Vor - bracht In deme Auerscatte , Lantsolge vnde Deniste ock anderm , dar de Gemeynheit des Amptes tho Hadersleue niede mochte belastet werden , vnnadelich vnde vnvorsenglich , vnde dat de obgemelten van Stendewit darvan vtgenamen efftc affgesundert , sunder dar - neffenst anderen ock tho vorplichtet sin scholden . Des tho Vrkunt hebben Wi Vnse Singenet nedden an dessen Bress hengen laten , gegeuen tho Hadersleue na der gebort Christi Vnsers Heren im XVC vnde thwintigesten Jahre Sondages nach Bartolome ! Apostoli .
* ) Landboe .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.