56
erließ Herzog Friederich ein Mandat32 ) , »daß die Land - schast Fehmern auf den Landtagen durch Deputirte nicht erscheinen sollte . « Darin heißt es , wie folgt : „ Dem - nach der Durchl . Hochgeborne Fürst Friederich vermer - ket , wasmaßen auf jetzigem allhier in Sr . Fürstl . Gna - den Stadt Kiel gehaltenen Landtage , die Landschaft auf Sr . Fürstl . Gnaden Insel Fehmern durch etliche ihres Mittels erschienen , und der Landtags - Proposition , un - geachtet sie hiebevor von den Landtagen abgewiesen
worden , mit beiwohnen wollen ; als wollen Hoch -
gedachte Sr . Fürstl . Gnaden sich deswegen , die
verwirkte Strafe ausdrücklich vorbehalten , ihnen auch hiemit ganz ernstlich , bei Pön 500 Rthlr . , auch Wer - meidung der höchsten Ungnade , nochmals anbefohlen haben , sich hinführo der Landtage - Versammlung zu ent -
halten . Solches ist Sr . Fürstl . Gnaden ernst -
liche und endliche befehlige Meinung . Wornach mehr - besagte Landschaft sich ansetzo und künftig gehorsamst zu achten« 35 ) .
Wahrend bei uns der Bauernstand die Stand - schast auf dem allgemeinen Landtage nicht erwarb , blieb dagegen im dänischen Königreiche derselbe bis zu der
32 ) cf . Corp . Slat . Slesvic , I . p . 725— 26 .
33 ) Es ist in den Kieler Bl . I . S . 173 . vermuthet worden , die Fehmeraner seyen durch eine Tradition , daß sie einst vor Jahrhunderten den Landtag besucht hätten , bewogen worden , 1634 ihre Deputirte auf den Kieler Landtag zu schicken . Daß ihr Erscheinen auf diesem Land - tage nicht aus einem solchen halben Erwachen der Leute von Fehmern , was auch noch befremdlicher wäre , als das Erwachen des Epimenides von Creta , zu erklären ist , zeigt der ganze Inhalt der vorliegenden örterung .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.