forderst vtrlusttgsiyn / unddarzudemRahte Straffgeben so . Marck bers ; . Gleicher gcstalt sol cö auch gehalten werden / wann einem Frembden cmLrbeallhieranstirbet / der soll dasselbe auch nicht an Frembde verüugcrn / sondern an Bürgere bringen .
. . . Qch v : . > V ! . V . .
Extrafl Vergleichs wegen Steinrade / mit dieser Bröiw
sc» Voreltern / coramLommillsriiz Ci v icacisLubiccciiL
Än»oi624 . ! 6 . Zebr . auffgerlchtet .
MW^lichirgistall / obssichSzuirügl / daß W'yiand Bernhard Lüniburg» clLtibcs Erben / an andere ausserhalb Ihres Geschlechts / so nicht von ^^gedachten Bernhardt Lüneburgs Kindern g . bohrcn / ihren Auiheil am Steinrade gantz oder zum Theil verkauffen / verüussernund verslicniren wollen / daß alßdanntorentz von Calden teibts'Erben auch derVorkauffbes vorstehen solle / Wofcrne sie eben so viel / als ein Frembder warhafftig und oh» Nt Simulation und Gesährde / darumb geben wollen / doch daß dieselbe auch Lübeck«sche Bürger scyn oderwürcklick werden wolle» fvaen .
» 5 . ^V - ITi » fwilX " ' • • • • l
1' ' tvt * 1 1 n r4 ' * 0 1 '> * •%% } ' 1' '5' ' Cll ' . « . «
t a * l'i' . j . ««ul , / • ivir . 1 - * • * + * • ♦ » 1 " ' ' '
l
#
«fc • -
MOti . 5 - ? . ? { / - U <5 W

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.