„ K bz
« ? , rr Iohann Gottfried Witt , Hcuptprediger der Stadtgemeine , * nb . Friedrich Wilhelm wolfrach , Pastor der Schloß - und Garnifon^meine , NtttdemDtel eines Rönigl . Rirchenprobsten .
C . Zum Holsteinisch , , , Landgericht gehSreu alle Mitglieder der Reg , «ung ( der Canjler ausgenommen ) und die beyden Landräthe
- Christian Friedrich Freiherr» von Vrockdorff , Amtmann zu Segeberg , und
. Friedrich Ludwig christopher von Thiene» , «erb - und Derichcsherrn zu Cronsbury
Der Vicecaiijler ist Landcanzler . Die geistlichen Beysttzer des Landcvnstsiori' waren in den drey letzien Jahren der
( Generalsuperinrendenr Callisen und der « Haupcpastor «zirr .
v . Die Armencommisslon .
Von der Schloßgemeine .
- Se . «xcellenz , der Herr Geheimerath und Canzler von ikyben .
Herr Friedrich Wilhelm Wolfrath , Dönigl . Dirchenprodst , past»» der Schloß» und Garn>>ost - gemeine .
Von der Sradrgemein« .
» Justiyrath und Stadrpräsidenr Johann Moriy Brüning .
- Johann Gottfried Witt , Hauptpastor der Sradcgemeine .
Außer den vier Gliedern der Armencommission t Canzellevrarh und erster Bürgermeister N . H . Meyn .
- Pastor Friedrich August Schröder , Diakonus der Stadtgemeine .
- Rathsverwandter und Stadtsecrerair perer Raben , als Secrerair .
j *
F , Die Dtrection des BrandwesenS .
, Regierungerath Johann Caspar Moriy .
- Iustiyrath und Stadtprästdene Johann Moriy DrüninF .
( ? . Die EinqnartirungSeommissio'tt .
- Se . Sxcellenz , der Herr Generallieutenant und Kommandant , Graf von Ranzau .
- lLrars - und Regierungsrath Matthias Feldmann .
- Iustiyrath und Stadtprasidenr Johann Moriy Brüning .
H . Die Steindammscommission .
» Herr Cammerberr Christian Friedrich von Schilden , Amtmann von Steinburg .
, iLtatö - und Regierungsrath Matthias Feldmann
- Iustiyrach und Scadtpräsident Johann Moriy Brüning .
# Regierungsadvocae Johann Friedrich Jensen , Inspector der VlomeschtN wildniß .
I . Das

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.