i8 W
ttm unsrer uuschulblgen Kinder willen , welche noch nicht wissen , was qut und böst ist ; oder die durch uns verführt und verwahrloset , nicht tragen sollen die Missethat der Väter l ) verschone uns ! Ach ! nur um Gnade und Erbarmen stehen wir , wir Ueberireter von Mutterleibe an . — Nicht um unserntwillen , um unser« gerechten Mittlers willen — gedenke unsrer Sünden nichl ! Wir aber , dies gelobt Dir He^z und Mund , wir wollen ihrer stets gedenken , wollen sie bereuen und ablegen . Gu'b Gnade dazu , o Vater , Varer voll Erbarmen ! Gerührt , gewonnen durch deine zuvorkommende Liebe , lasse der Ucbelthäter von seinen Gedanken und Wegen ! Getröstet und gestärkt durch deine unwandelbare Huld , reinige der Fromme sein Herz und seine Hand . Mit dem alten Jahrhundert schwinde dahin alle Thorheit und Bosheit ! Mit dem neuen Zeitraum erneuere sich Aller Sinn und Wandel ; damit auch deine Güte über uns neu werde . Wie herrlich wird dann , uusre Zukunft sey» ! Dein Wort wird Allen ein Licht zum Leben werden , wird den Unwissenden belehren , den Schwachen stärken , den Bekümmerten erfreun . Wilüg^wird Dich dein heilig Volk im Geist und in der Wahrheit anbeten , mit froher Seele deiner Wohlchaten genießen , mir gutem Muthe jedes Leiden tragen , mit freudiger Zuver - 'ficht dem Tode entgegen geh» . Huldreich wirst Du denn auf uns , deine Aus - erwählten , herabsehn , und nach deiner Verheißung uns wohlthun bis ins tausendste Glied . Dann werden Hütten und Palläste deines Ruhmes voll werden , uud von UNS wird es heißen 7
" wohl dem Volk , das jauchzen kann : wir werden im Lichte deine« " Antlitzes wandeln ; wir werden über deinen Namen täglich fröhlich , " und in deiner Gerechtigkeit herrlich seyn»
Das erflehen , das hoffen wir von Dir , 0 Gott aller Gnaden , für uns und unsre Kinder und Untergeben« , , für unsre Lehrer und Obern ! Laß es geschehen , um deiner unendlichen Barmherjigkeit willen . Amen»
i - «► « -

' ) Ion . 4 , 11 . Hesek . 18 , 20 ,
Choral -