Snmden , die das Jahr noch währt , angelegentlich , ausschließlich beschäftigen . Nähret , erwärmet , belebet sie durch fortgesetzte Rückcrinnerung eurer vorigen Tage , laßt mich nwrgen , wenn ich denn noch lebe und wieder vor Euch austrete , sie w' . ed^finden in Euren Gemüthern . Um meinetwillen — um Eurer Wohlfahrt , um Eurer Ruhe , Eurer Seligkeit willen — um Gottes , um den Wunden Jesu willen — höret micd , daß Gott Euch wieder höre , in der Noch , im lezten Augenblick , am Tage des Gericht« ! — Amen .
Kirchengebet an beyden Tagen . l )
Vor Dir , allgütiger Gott und Vater , erscheinen wir . Deine Kinder , an diesem festlichen Tage , Dich zu loben für alle Huld und Gnade , womit Du , nicht Ein Jahr , sondern hundert Jahre , lang über uns gewaltet hast . Laß unfern Dank , laß unsre Gelübde Dir in Gnaden gefallen , um Christ» willen' .
Wie große Dmae hast Du , o Herr , an uns geihai , ! Mit welchen Scgnun - gen hast Du uns und unsre Väter überschüttet ! Welche Gefahren und Uebel hast Du von uns , von unserm Ort und Lande abgewandt ! Wie gütig Haft Du uns dein Wort und deinen Dienst erhalten ! Wie mild uns Fähigkeiten und Gelegenheiten zum Guten verlieh'n ! Wie liebreich uns Gesundheit und LebenSu , . 'rhalt gewähret ! Deß rühmet und preiset Dick ) dein Volk mit und
' ) Dies Gebet und der Text zur Musik war gedruckt in den Händen der Gemein , .
Anm . d . Herauegebers .