Snmden , die das Jahr noch währt , angelegentlich , ausschließlich beschäftigen . Nähret , erwärmet , belebet sie durch fortgesetzte Rückcrinnerung eurer vorigen Tage , laßt mich nwrgen , wenn ich denn noch lebe und wieder vor Euch austrete , sie w' . ed^finden in Euren Gemüthern . Um meinetwillen — um Eurer Wohlfahrt , um Eurer Ruhe , Eurer Seligkeit willen — um Gottes , um den Wunden Jesu willen — höret micd , daß Gott Euch wieder höre , in der Noch , im lezten Augenblick , am Tage des Gericht« ! — Amen .
Kirchengebet an beyden Tagen . l )
Vor Dir , allgütiger Gott und Vater , erscheinen wir . Deine Kinder , an diesem festlichen Tage , Dich zu loben für alle Huld und Gnade , womit Du , nicht Ein Jahr , sondern hundert Jahre , lang über uns gewaltet hast . Laß unfern Dank , laß unsre Gelübde Dir in Gnaden gefallen , um Christ» willen' .
Wie große Dmae hast Du , o Herr , an uns geihai , ! Mit welchen Scgnun - gen hast Du uns und unsre Väter überschüttet ! Welche Gefahren und Uebel hast Du von uns , von unserm Ort und Lande abgewandt ! Wie gütig Haft Du uns dein Wort und deinen Dienst erhalten ! Wie mild uns Fähigkeiten und Gelegenheiten zum Guten verlieh'n ! Wie liebreich uns Gesundheit und LebenSu , . 'rhalt gewähret ! Deß rühmet und preiset Dick ) dein Volk mit und
' ) Dies Gebet und der Text zur Musik war gedruckt in den Händen der Gemein , .
Anm . d . Herauegebers .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.