PERSONALIAi .
aller • und gnädigstem Vergnügen und Gefallen / glück - lief ) cxpcdi ret und abgeleget . Worauffdann auch er -
folgt / daß mehrallerhöchstgedachte zu Dennemarck / Norwegen / ! « - . Köntgl Mapeft . Ihrer Hoch -
Gräfl . Gn . noch mehrLhren , 9Embtcr / über de - ro vorige zugelegt , - uu dieselbe nicht allein im anfang des
>66lstmIahrszu dero SenncmarcktM Reichs Rahtund Obcr - Stathaltcrn / auch^W^ m
allen dero Conßüusondern auch bald hernach / und zwar noch in selbigcmJahr / zu dero^ ^n^cn im Coi - Uiio Statin allergnädigst verordnet / nnddabey zugleich
Mit dem prrcjicar dtr0 'Premier Minißers honorirCt ; Utt6
also dadurch Sie zu solchen hohm Ehren / als einem Kö - nigl . getreum Mmiftro immermehr wiederfahreu kau / xropüio morcu erhoben . Worab dann dero zu rer HochGrafl . Gn . getragene allergnädigste Kö -
ttigl . propenfion überstüsslg erhellet . Und wie hiene -
bm nicht nnbekant / daß ote zu Schlejzwlg / Hol - stein / : c . Regierende HochFürstl . Durchl .
deroselben gleicher gestalt . mit gnädigster affetfion und Hulde beharlich beygechan gelebt - Also bezeugen unter andern auch nicht minder die annoch in grosser Anzahl verhandene statliche Comßonden ( 3 . und Wechsel -
H Schriff -

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.